Allgemein

Aufgebraucht #16

Empties/Aufgebrauchte Beauty-Produkte #16 @Horizont-Blog
- Beitrag enthält u. a. PR-Samples -

Aufgrund der Corona-Pandemie zu Hause zu bleiben, hat sich positiv auf mein Vorrat an Shampoo, Duschgel und Co ausgewirkt. In die Drogerie gehe ich nämlich nur noch im Notfall. Davon mal ganz abgesehen, habe ich nun viel Zeit zum Aussortieren. Von welchen Pflege- und Kosmetikprodukten ich mich in den letzten Wochen verabschiedet habe und ob ich davon etwas nachkaufen werde, erfahrt ihr jetzt in meinen neuen Empties.

Duschgel und Seife

Mein kleines Duschgelmonster habe ich mittlerweile ganz gut im Griff und da ein Stück Seife viel ergiebiger ist, war hier mein Verbrauch gar nicht so hoch.

Empties/Aufgebrauchte Beauty-Produkte #16 @Horizont-Blog

Speick Bionatur – Soap Bar Carpe Diem: Das Seifenstück hat leider nicht so viel geschäumt. Einen Pluspunkt bekommt es aber, weil es so gut nach Zitrone geduftet hat.

No Planet B – Duschgel mit Bio-Mädesüss & Bio-Mandarinenschale: Die Marke verfolgt ein Konzept, welches in die richtige Richtung geht. Aus diesem Grund kaufe ich die Produkte ab und an sehr gerne. Zumal mir die Düfte allesamt zusagen. Sie sind zwar recht intensiv, aber trotzdem nicht zu aufdringlich.

Schaumbäder

Da ich viel zu gerne bade, ist es für mich beinah unmöglich den Verbrauch hier zu reduzieren.

Empties/Aufgebrauchte Beauty-Produkte #16 @Horizont-Blog

Kneipp – Aroma-Pflegeschaumbad „Glückliche Auszeit“: Es ist stark davon auszugehen, dass dieses Schaumbad das meistgekaufte Produkt von mir ist. Mir gefällt der Duft so gut, dass ich es einfach immer wieder nachkaufen muss.

Altapharma – Entspannungsbad: Wer ein Bad haben möchte, welches meiner Meinung nach total gut nach Lavendel duftet, sollte sich das hier kaufen.

Tetesept – Pflegendes Schaumbad „Pflaume Kardamom“: Der süßliche Pflaumenduft war genau das, was ich an den schmuddeligen Herbsttagen gebraucht habe. Auf den versprochenen Schaum habe ich aber vergebens gehofft.

Kneipp – Aroma-Pflegeschaumbad „Chill Out“: Darf ich vorstellen? Mein neues Lieblingsbad. Ich mag den herben und zugleich auch leicht süßlichen Duft im Moment sehr gerne und es ist stark davon auszugehen, dass man dieses Schaumbad hier noch öfters antreffen wird.

Dresdner Essenz – Schaumbad Bio-Kokos/Limette: Ein Überbleibsel aus dem Sommer und eine recht außergewöhnliche Duftkomposition. Der Kokosduft, der durch die Limette eine leichte Frische bekommt, ist mir definitiv im Gedächtnis geblieben.

Empties/Aufgebrauchte Beauty-Produkte #16 @Horizont-Blog

Tetesept – Creme-Badepuder „Sanfter Honig“: Mit dem Duft von Honig kann man mich immer um den Finger wickeln. Hier war aber auch der Schaum einfach göttlich.

Isana – Bade-Puder „Milch Traum“: Wer einen leichten Kokosduft mag, wird es sicherlich lieben. Der versprochene Pflegeeffekt für die Haut blieb aber leider aus.

Balea – Badesalz „Over the Cloud“: Ja, da hat mein inneres Verpackungsopfer wieder zugeschlagen. Ehrlich gesagt, hätte ich mir davon aber mehr erhofft. Bunt gefärbtes Wasser wäre beispielsweise nicht schlecht gewesen.

Dresdner Essenz – Badesalz „Liebe“: Das hat sich leider nicht richtig aufgelöst. Im gesamten Badezimmer hat es aber trotzdem gut nach Wildrosen geduftet.

Tetesept – Pflegebad „Eine Handvoll Vielfalt“: Das Balea „Over the Cloud“ – Badesalz kann sich hierbei ein Beispiel nehmen. Wie der Name schon andeutet, färbt dieses Pflegebad von Tetesept das Wasser zunächst bunt und dann Orange.

Haarpflege

Shampoo und Co kaufe ich eher selten auf Vorrat. Aus diesem Grund fange ich hier meistens erst ein neues Produkt an, wenn das Alte auch wirklich aufgebraucht ist.

Empties/Aufgebrauchte Beauty-Produkte #16 @Horizont-Blog

Pure97 – Shampoo „Lavendel & Pinienbalsam“: Da das Shampoo meine Haare lange sauber gehalten hat und ich zunächst auch keine Schuppen bekommen habe, habe ich es mir sogar mal nachgekauft. Dann begann meine Kopfhaut aber zu jucken und ich musste die Haarpflege leider wieder wechseln.

Pure97 – Spülung „Lavendel & Pinienbalsam“: Sicherheitshalber habe ich dann auch die Spülung gewechselt und diese hier deshalb nicht nachgekauft.

Jean & Len – Sensitiv Shampoo ohne Gedöns: Laut dem Etikett sollte das Shampoo für mein Haar perfekt sein. Leider hat es meine Schuppen aber nicht in den Griff bekommen, also habe ich die Haarpflege wieder gewechselt.

Jean & Len – Sensitiv Conditioner ohne Gedöns: Ich kaufe meistens auch gleich den passenden Conditioner zum neuen Shampoo. Da das dazugehörige Shampoo nicht so toll war, habe ich den Conditioner also auch nicht mehr gekauft.

Deodorant

Hier habe ich glücklicherweise eine Marke gefunden, auf die ich mich zu 90% verlassen kann.

Empties/Aufgebrauchte Beauty-Produkte #16 @Horizont-Blog

Rexona – All Day Protection To Move More: Der Duft hat mir hier so gut gefallen, dass ich mir es gleich nochmal gekauft habe. Zumal ich mich auf Rexona wirklich so gut wie immer verlassen kann.

Dove – Original Deodorant ohne Aluminiumsalze: Das benutze ich meistens nach dem Baden, wenn meine Achseln nach der Rasur etwas Pflege benötigt. Einen zuverlässigen Schutz gegen Schweiß bietet das Deo meiner Meinung nach aber nicht.

Zahnpflege

Gerne würde ich hier weniger Plastik verbrauchen. Sogenannte Zahncreme-Taps sind aber einfach nicht mein Fall.

Empties/Aufgebrauchte Beauty-Produkte #16 @Horizont-Blog

Dental Delight – Zahncreme „Polar Punch“: Dental Delight verzichtet komplett auf Mikroplastik, Triclosan, Natriumlaurylsulfat und ist vegan. Außerdem haben sie leckere Geschmacksrichtungen im Sortiment, die man sonst von Zahncremes gar nicht kennt. Die Zahncreme hier schmeckt beispielsweise nach Eisbonbons.

Colgate – Zahncreme „Smile for Good“: In dieser Zahncreme sind wohl nur die Inhaltsstoffe enthalten, die man auch wirklich braucht, um die Zähne optimal zu schützen und zu reinigen. Ob das tatsächlich stimmt, weiß ich nicht. Um das zu beurteilen, kenne ich mich mit Inhaltsstoffen einfach zu wenig aus. Ich versuche aber weniges darauf zu achten und hatte bei dieser Zahncreme ein gutes Gefühl.

Gesichtspflege

Bevor ich eine neue Gesichtscreme kaufe, möchte ich erst all die Anbrüche aufbrauchen.

Empties/Aufgebrauchte Beauty-Produkte #16 @Horizont-Blog

Too Cool for School – Egg Mellow Cream: Wie man in einer Review hier nachlesen kann, fand ich die Creme echt gut und habe sie sogar mal auf Vorrat gekauft, als sie mal im Angebot war. Die Gesichtspflege von Xantara gefällt mir persönlich aber etwas besser.

Xantara – Tagespflege: Für mich eine ganz tolle Gesichtspflege, die definitiv wieder gekauft wird. Warum ich sie so toll finde, erfahrt hier auf Horizont-Blog in einer ausführlichen Review über die Xantara Produkte.

Hildegard Braukmann – Summer Serum Hyaluron Fresh: Das Serum kaufe ich jedes Jahr im Sommer. So für „Zwischendurch“ finde ich das wirklich gut.

LediBell – Zellaufbauendes Serum*: Auch über einige Produkte von LediBelle gibt es eine Review auf meinem Blog. Ich mochte das Serum sehr und bin froh, dass ich es ausprobieren durfte.

Gesichtsmasken

Im Winter benötigt meine Haut besonders viel Pflege. Aus diesem Grund habe ich auch ein paar Gesichtsmasken aufgebraucht.

Empties/Aufgebrauchte Beauty-Produkte #16 @Horizont-Blog

Ahava – Hydration Cream Mask: Diese Maske habe ich bereits vor einer Ewigkeit aufgebraucht. Warum sie überhaupt noch im Badezimmerschrank stand, weiß ich nicht. Es hat mich aber daran erinnert, dass ich Ahava wirklich gut fand und ich demnächst sicherlich mal nachschauen werde, welche neuen Produkte die Marke hat.

Garnier SkinActive – Hydra Bomb Tuchmaske: Nach der Maske hatte ich am nächsten Tag wirklich einen sehr schönen Glow im Gesicht.

Balea – White Chocolate Maske: Die Maske hier riecht so gut nach weiser Schokolade, leider schmeckt sie aber nicht so. Trotzdem hat sie meine Gesichtshaut mit Feuchtigkeit versorgt. Da es sich dabei wohl um ein limitiertes Produkt handelte, kann ich sie aber gar nicht wieder kaufen.

LediBelle – Zellerneuernde Gesichtsmaske: Bis jetzt die beste Tuchmaske, die ich kenne. Sie ist zwar sehr teuer, aber es hat sich für mich gelohnt, sie nachzukaufen. Alles weitere könnt ihr in der Review über ein paar Produkte von LediBelle hier auf Horizont-Blog nachlesen.

The Beauty Mask Company – Tuchmaske mit Hyaluron-Effekt: Auch diese Maske fand ich sehr gut. Müsst ich mich zwischen all den Masken hier entscheiden, würde ich diese wahrscheinlich am ehesten nachkaufen. Die LediBelle Gesichtsmaske wäre im Moment einfach zu teuer.

Augenpflege

Gleich zwei PR-Samples habe ich hier aufgebraucht.

Empties/Aufgebrauchte Beauty-Produkte #16 @Horizont-Blog

Mary Kay – Lash & Brow Building Serum: Das Serum lässt die Wimpern wachsen und die Augenbrauen voll werden. Da ich das aber leider absetzen musste, kann ich nicht beurteilen, ob das auch bei mir so wirkt.

Oceanwell – Glättende Augencreme: Die Creme fand ich wirklich gut. Nach kurzer Zeit kam aber bereits nichts mehr aus der Verpackung heraus. Ich bezweifle, dass ich die Creme schon aufgebraucht hatte. Bestimmt war die Öffnung irgendwie verstopft, aber ich hatte keine Ahnung, wie ich das Problem Lösung sollte.

Make-Up

Während des Corona-Lockdowns habe ich meine Foundations aussortiert.

Empties/Aufgebrauchte Beauty-Produkte #16 @Horizont-Blog

Nars – Sheer Glow Foundation: Mein Heiliger Gral unter den Foundations. Der Nachschub ist bereits im Gebrauch.

Deruba – Creme bei Rötungen: Ein tolles 3-in-1 Produkt, welches hier auf dem Horizont-Blog sogar eine eigene Review hat. Dadurch, dass ich in der Corona-Krise aber vermehrt zu Hause bin, ist meine Haut noch blasser geworden und nun passt mir die Creme leider überhaupt nicht mehr.

Shiseido – Synchro Skin Glow Luminizing Fluid Foundation: Die fand ich auch mal ganz gut. Da die Sheer Glow Foundation von Nars aber einfach besser ist, habe ich sie nicht nachgekauft.

Wet n Wild – Coverall Cream Foundation: Zu wenig benutzt und jetzt einfach zu alt, um aufgebraucht zu werden.

Empties/Aufgebrauchte Beauty-Produkte #16 @Horizont-Blog

Erborian – BB Creme au Ginseng Clair: Wie man sieht, habe ich diese BB-Creme schon mindestens zwei Mal nachgekauft. Auf Grund des sogenannten „Baby Skin“ – Effektes, welcher wie ein Weichzeichner aussieht, gehört sie zu meinen absoluten Favoriten.

Clinique – Almost Powder Makeup Fair: Als Teenager habe ich die Puder-Foundation wirklich geliebt und etliche Male nachgekauft. Irgendwie hatte ich sie aber deckender in Erinnerung. Mittlerweile denke ich, dass es Bessere gibt.

MAC – Mineralize Skinfinish Natural Light: Das MAC Mineralize Skinfinish Natural finde ich beispielsweise deutlich besser. Wie der Name schon fast verrät, sieht dieses Puder auf der Haut tatsächlich sehr natürlich aus und wirkt überhaupt gar nicht wie abgepudert. Es ist bestimmt schon etliche Male in meinem Einkaufskorb gelandet.

Parfum

Leider sind mir ein paar Parfüms umgegangen.

Empties/Aufgebrauchte Beauty-Produkte #16 @Horizont-Blog

Benefit – Ring my Bella: Dieser war angenehm frisch und blumig. Nicht zu auffällig und schon gar nicht aufdringlich, sondern ganz zart. Ich mochte ihn sehr gerne und habe ihn sogar fast aufgebraucht. Nur konnte ich mich von der Verpackung nie wirklich trennen.

Benefit – Under My Spell Noelle: Dem Duft trauere ich wirklich hinterher! Er roch so gut nach Weihnachtsgewürzen. Schade, dass es das Parfum nicht mehr gibt. Leider ist mir ein kleiner Rest davon umgegangen und wir müssen uns nun endgültig voneinander trennen.

Engelsrufer – Parfum Luna: Da ich das Parfum nie wirklich in Griffweite hatte, habe ich es viel zu wenig verwendet und es ist mir nun leider umgegangen. Ihr könnt aber in einer Review hier auf Horizont-Blog nachlesen, wie ich es fand.

Welche Produkte habt ihr in der letzten Zeit aufgebraucht?
Erzählt doch mal!

22 Kommentare Neues Kommentar hinzufügen

  1. Ute sagt:

    Hallo,
    Ich nehme mir immer vor, erst etwas Neues zu kaufen, wenn das Alte aufgebraucht ist. Bei Duschbad und Haarwäsche funktioniert das ganz gut aber bei bestimmten Kosmetikartikeln leider nicht. Nagellack habe ich „tonnenweise“ und dann ist er doch schon wieder eingetrocknet. Ähnlich geht es mir bei Cremes – hier folge ich dann immer den Versprechungen der Werbung und habe dann eine große Auswahl an Cremetöpfen, die dann irgendwann entsorgt werden müssen. Auch Corona hat daran nichts geändert, denn DM und Co. haben ja geöffnet.
    Lg Ute reist

  2. Julia sagt:

    Hallo,

    wir haben auch vieles daheim aber schauen, dass es auch verbraucht wird.
    Neben Shampoo und Duschgel ist auch vieles zum Baden von Tetesept verbraucht. Masken auch, von Balea am liebsten da sind ja immer tolle dabei. DM kann schon süchtig machen.
    Parfum ist nicht leer, dafür aber dann DEO. Rexona und Dove.

    Liebe Grüße
    Julia

  3. Miriam sagt:

    Liebe Saskia Katharina,
    Du hast ja wirklich sehr viele Produkte auf Vorrat, da kann ich nicht mithalten. Allerdings ist meine Sammlung an Badezusatz mindestens so groß wie deine 😉 Und wir mögen offenbar auch die gleichen Duft-Richtungen. Allerdings muss ich gestehen, dass ich bisher bei allen nicht so begeistert war vom Schaum (habe alle von dir genannten außer das Kokos-Dingens auch). Deshalb werde ich wohl mal das Creme-Badepuder von Tetesept ausprobieren. Bin eigentlich kein Fan von so kleinen Verpackungen – viel zu viel Plastikmüll -, aber Honig und Schaum klingt super.
    Liebe Grüße von Miriam von Nordkap nach Südkap

  4. Jana sagt:

    Wow, da ist aber wirklich einiges leer geworden! Ich liebe ja die Produkte von Kneipp und Dresdener Essenz, die duften alle so herrlich! Pflegemasken nutze ich eher weniger, wollte ich aber in Zukunft mal ändern und diese Egg Mellow Cream muss ich auch mal ausprobieren, davon habe ich schon mal gelesen! Ich glaube sogar bei dir!

    Liebe Grüße
    Jana

    PS: Ich verbrauche zur Zeit auch viele angebrochene Produkte! Endlich werden sie mal leer!

    1. Liebe Jana,
      es kann durchaus sein, dass du auf meinem Blog schon über die Egg Mellow Cream gelesen hast. Sie war schon einige Male in einem „Aufgebraucht“-Blogpost vertreten und es gibt hier sogar eine Review dazu.
      Liebe Grüße, Saskia Katharina

  5. Karin sagt:

    Oh, da warst du aber fleißig. Gerade Make-up und Parfum hält bei mir gerade länger. Ich denke, es tut der Haut auch mal ganz gut, wenn sie ohne Make-up atmen kann, wenn es eh keiner sieht. 😉

    1. Liebe Karin,
      im Moment schminke ich mich auch nicht viel und wenn dann versuche ich Make-Up zu verwenden, dass ich nicht so mag. Ich hab nämlich noch etliche Anbrüche zu Hause stehen und verwende sie meistens nicht, weil sich das Make up absetzt oder einfach etwas zu dunkel ist. Wenn man viel zu Hause ist, ist das jetzt die perfekte Gelegenheit um solche Sachen auf zu brauchen.
      Liebe Grüße, Saskia Katharina

  6. Tanja L. sagt:

    Ich sehe schon, ich bin nicht die einzige, die supergerne badet! Die glückliche Auszeit mag ich auch sehr gerne. Aber noch lieber mag ich gerade alles mit Wald-Duft- Pinie und Tanne und so. Das eentspannt mich am meisten. Da ich aktuell kkaum raus komme, verbrauche ich aucch kaum Parfum oder Make Up. Iich fürchhte das wird bald schlecht…

  7. Anja sagt:

    Liebe Saskia Katharina,
    ui, da hast du aber eine große Auswahl an Pflegeprodukten (gehabt). Wir haben alle zusammen nur einen Bruchteil davon. Wir sind alle am Pflegekram ein und derselben Naturkosmetik-Marke hängen geblieben und variieren deshalb auch nur sehr selten.
    Herzlichen Gruß
    Anja von STADT LAND WELTentdecker

  8. Miriam sagt:

    Liebe Saskia Katharina,
    es tut uns sehr leid, dass Du Ärger hattest mit der Verpackung der Oceanwell – Glättenden Augencreme. Inzwischen verkaufen wir die Augencreme in neuer Verpackung. Gern lassen wir Dir ein Exemplar zur Wiedergutmachung zukommen!
    Mit maritimen Grüßen
    Miriam von Oceanwell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.