Allgemein

Aufgebraucht #4

Aufgebraucht #4

Wenn die Flaschen, Tuben und Tiegel der geleerten Kosmetikprodukte schon nicht mehr in die Tüte passen und bereits kreuz und quer im Schrank herumfliegen, wird es allerhöchste Zeit für einen neuen Aufgebraucht-Post. Sage und schreibe 27 Produkte habe ich in den letzten vier Monaten aufgebraucht. Darunter sind etliche Hygieneartikel, die man überwiegend zum Baden oder Duschen benutzt und nur ein paar wenige Schminkprodukte. Um welche Produkte es sich dabei handelt und ob ich ihnen hinterher trauer, erfahrt ihr heute in meinem vierten Aufgebraucht-Post.

Duschgel und Badezusätze

Insgesamt 5 Badezusätze, Duschgele und eine Seife habe ich in der letzten Zeit geleert. Anhand dieser Statik lässt sich bereits erahnen, dass ich viel lieber bade als dusche.

Aufgebraucht #4

Trotzdem leere ich Duschgel normalerweise relativ schnell. Das Marshmallow Duschgel von Balea, welches meiner Meinung nach übrigens tatsächlich nach dem besagten Süßkram riecht, habe ich beispielsweise innerhalb von einer Woche aufgebraucht, weil ich solche große Flaschen immer als Badezusatz ins Wasser kippe. Mit der Duschcreme Lord Of Misrule von Lush* hingegen hatte ich Schwierigkeiten. Der einzigartige Duft gefällt mir zwar nach wie vor sehr gut, aber die Konsistenz ist schrecklich. Sie ist mittlerweile so flüssig wie Wasser und verläuft in Windeseile. Aus diesem Grund habe ich den kleinen Rest, der da noch drin, nun schweren Herzens entsorgt und würde es mir wahrscheinlich auch nicht selbst nachkaufen. Dafür habe ich mir aber das Yves Rocher Hair & Body Wash Monti de Tahiti in doppelter und dreifacher Ausführung gekauft. Das riecht einfach so unbeschreiblich gut nach Sommer, dass ich darauf im Winter nicht verzichten wollte. Mittlerweile befindet sich davon sogar schon eine zweite Flasche in meiner Aufgebraucht-Tüte. Am liebsten würde ich ja darin baden, aber dafür ist es mir dann doch zu schade. Stattdessen habe ich von meiner Schwester ein Balea 4er-Set Badekugeln mit winterlichem Duft bekommen. Deren Duft war allerdings eher blumig als winterlich. Trotzdem haben mir die Badekugeln gefallen. Zwischendurch habe ich gerne das Kneipp Schaumbad Sonder-Edition Offline benutzt. Soweit ich mich erinnern kann, hat das angenehm warm gerochen. Mich hat der Duft etwas an Argan-Öl erinnert. Was ich aber vermisst habe, war der Schaum. Es hat das Wasser auch nicht wie beschrieben in gold-braun gefärbt. Vielleicht war ich ja zu sparsam. Genauso hat mich das Schaumbad Blütenregen von Alverde im Effekt enttäuscht. Anhand der Verpackung habe ich eigentlich damit gerechnet, dass irgendwelche Blüten als Dekoration in dem Badezusatz enthalten sind, es heißt ja schließlich „Für ein blühendes Badeerlebnis“. Herausgekommen ist aber nichts, nicht einmal Schaum. Dafür hat mich das Lush Magic Wand Mehrfachschaumbad überrascht. Ganze sechs Mal konnte ich damit baden und ich war nicht gerade sparsam. Das gesamte Bad roch danach wie ein einziger Lush-Store. In der Tüte befand sich außerdem eine Lush Badebombe, die ich bei meinem letzten Einkauf geschenkt bekam. Leider habe ich keine Ahnung, um welche Badebombe es sich dabei handelte. Ich weiß nur noch, dass die Kugel mich irgendwie an Alien erinnert hat. Von dieser Badebombe gibt es aber ein Video auf meinem Instagram-Account. Vielleicht weiß ja jemand von euch, wie sie heißt? Neben dem Baden wasche ich mir natürlich tagtäglich die Hände mehrfach. Die Pink Grapefruit Handseife von Method aus der letzten Pink Box* habe ich aber genau genommen noch gar nicht aufgebraucht, sondern nur in andere Behälter umgefüllt. Gewiss wird sie jetzt aufgebraucht und deswegen landet die Verpackung jetzt schon mal im Müll.

Haar- und Körperpflege 

Da ich derzeit noch einen großen Nachfüllpack von einem L’Occitane Shampoo benutze, habe ich in Sachen Haarpflege lediglich zwei Shampoos und eine Probe von einem Conditioner aufgebraucht. Genauso viele Deodorants und zusätzlich ein Puder habe ich in den letzten vier Monaten geleert.

Aufgebraucht #4

Verringert wurde mein Verbrauch an Shampoo aber auch durch die Shampoo Bar Jason and the Argan Oil von Lush. Nach wie vor ist das mein liebstes Shampoo. Es riecht einfach göttlich. Wasche ich mir damit die Haare, riecht danach das ganze Badezimmer nach dem typischen Rosenduft von Lush. Schon allein wegen diesem Duft würde ich Jason and the Argan Oil immer wieder nachkaufen. Noch so ein Langzeit-Favorit von mir ist das Balea Oil Repair Shampoo. Das benutze ich zwar nicht ständig, aber ich komme immer wieder darauf zurück. Der Conditioner American Cream von Lush kaufe ich mir normalerweise auch immer wieder nach. Das letzte Mal war er aber leider schon ausverkauft und so gab man mir zum Trost ein kleines Pröbchen mit. Aufgrund meiner dicken Haare kam ich aber damit nicht weit. Das kleine Töpfchen hat gerade so für einmal gerecht. Allerdings konnte ich so wenigstens mal wieder in den Genuss von American Cream kommen. Eine Review zu diesen Haarpflegeprodukten von Lush findet ihr übrigens hier auf meinem Blog. Das Puder von Babylove nutze ich übrigens nicht als Ersatz für Trockenshampoo, sondern um Rasurbrand zu vermeiden. Seit dem ich das nach der Rasur auf die Haut gebe, bleiben die lästigen Pickelchen aus. Aus diesem Grund kaufe ich es auch immer wieder nach. Genauso wie ich versuche bei der Haarpflege auf Silikone zu verzichten, achte ich darauf das meine Deodorants keine Aluminiumsalze enthalten. Das Axe Anarchy For He ist derzeit mein Liebstes und wurde bereits von mir nachgekauft. Es versagt nicht so schnell und riecht angenehm frisch. Da das mitunter aber trotzdem nicht ausreicht, greife ich bei besonderen Anlässen vorsichtshalber lieber zu dem Duschfrische Deo von Hidro Fugal.

Gesichtspflege und dekorative Kosmetik

Die meisten Produkte sind für meine Gesichtsprodukte draufgegangen. Sage und schreibe acht Reinigungsprodukte habe ich in den letzten vier Monaten verbraucht, um mein Gesicht sauber zumachen. Da meine Haut in dieser Zeit sehr trocken war, musste außerdem eine Maske daran glauben und von zwei Kosmetikprodukten musste ich mich leider auch verabschieden.

Aufgebraucht #4

Nimmt man es genau, handelt es sich bei den Reinigungsprodukten eher um Abschminkprodukte. Lediglich den Balea Milder Reinigungsschaum und den Mizellen-Technologie Milder Reinigungsschaum von Rival de Loop habe ich morgens verwendet, um mein Gesicht von der restlichen Creme zu befreien. Da ich das erfrischende Gefühl auf der Haut mag, greife ich morgens immer zu solchen Reinigungsschäumen. Welchen ich davon nachkaufe, ist abhängig davon, wo ich als nächstes einkaufen gehe. Für die abendliche Gesichtsreinigung greife ich aber lieber zu einem anderen Produkt, denn ich habe das Gefühl, dass solche Reinigungsschäume nicht sonderlich gründlich sind. Ein Produkt, welches ich abends verwendet habe, war beispielsweise die Med Reinigungsmilch von La mer. Obwohl es nur eine Reisegröße war, hat das sogar relativ lange gehalten. Bevor das zum Einsatz kam, habe ich aber stets vorbildlich entweder mit dem Öl Richesse Sanftes Reinigungsöl von L’Oréal, den Balea Reinigungstücher oder den Creme Pflege-Reininigungstücher von Nivea mein Make-Up entfernt. Als das Reinigungsöl dann aufgebraucht war, habe ich die Probe des Augenmake-Up Entferners von Mary Kay benutzt bis dieses leer war. Normalerweise hebe ich mir solche kleinen Proben für Reisen auf. Da sie aber schon angebrochen war, hielt ich es für besser ihn aufzubrauchen. Aus diesem Grund habe ich auch die Reisegröße des Mizellen Reinigunswasser von Garnier vorzeitig geleert. Aufbrauchen wollte ich auch unbedingt die Clinique Moisture Surge Overnight Mask. Sie ist zwar nicht schlecht, aber ich habe so viele Feuchtigkeitsmasken zu Hause, dass ich diese nun nach und nach aufbrauchen möchte. An Feuchtigkeit gefehlt hat es scheinbar auch der Cushion Foundation von L’Oréal. Obwohl ich sie nur ein paar wenige Male verwendet habe und ansonsten immer fest verschlossen hatte, ist sie ausgetrocknet und war nicht mehr zu gebrauchen. Ebenso musste ich mich von dem Color Correcting Mattifying Powder von Essence trennen, weil es auf einmal zerbrochen ist. Da man in der Mitte bereits das Pfännchen durchschimmern sah, gehe ich davon aus, dass das Puder im Pfännchen keinen richtigen Halt mehr hatte.

Welche Kosmetikprodukte habt ihr in der letzten Zeit aufgebraucht?
Waren darunter liebgewonnene Produkte?

*PR-Sample

Ich wünsche euch noch einen wunderbaren Tag!

16 Kommentare Neues Kommentar hinzufügen

  1. Anni sagt:

    Wow da hast du echt einiges aufgebraucht.
    Die Mizellenlotion von Garnier nutze ich aktuell auch. Leider finde ich die Inhaltsstoffe nicht so gut, aber wegwerfen will ich es auch nicht 😀 Aber ich muss schon mal nach einer Alternative suchen

    Liebe Grüße Anni

  2. Milli sagt:

    Die Tücher von Balea habe ich auch aufgebraucht und war ganz begeistert, weil ich das Gefühl hatte sie sind gründlicher als andere. Dein Gefühl beim Reinigungsschaum kann ich nur bestätigen. Ich bin ziemlich unzufrieden mit dem Ergebnis und werde mich beim nächsten Einkauf nach einer Alternative umsehen.

    Viele liebe Grüße, Milli

  3. Sunny sagt:

    Das Axe Deo fand ich klasse und trage ich selber immer noch ziemlich häufig, ich finde den Geruch sehr sehr angenehm ohne dass er für ein Deodorant zu doll aufträgt!

    Das Oil Shampoo war leider nicht mein Fall 🙁

    Ich sollte auch mal wieder was aufbrauchen fällt mir immer wieder ein, wenn ich solche Posts lese!

    Liebe Grüße,

    Sunny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.