Allgemein Reviews Swatches

Neue Drogerie-Produkte im Test #2

Neue Drogerie-Produkte im Test

Von der Foundation über Blush und Lidschatten bis hin zum Lippenstift – Fast täglich findet man in den Drogerien mindestens ein neues Kosmetikprodukt vor. Der kleine Geldbeutel soll den großen MakeUp-Trends schließlich in Nichts nachstehen. Unter gewissen Umständen fragt man sich aber, ob darunter dann die Qualität leidet. Um das für euch herauszufinden, habe ich gleich mehrere der neuen Produkte von L’Oréal, Essence, Trend it up und Co getestet. Zu welchem Ergebnis ich danach gekommen bin, berichte ich euch nun.

Teint

Was Foundations betrifft müssen die Schneewittchens weiterhin sehr stark sein. Maybelline hat zwar beispielsweise die vielversprechende Dream Velvet Foundation in 6 Nuancen auf den deutschen Markt gebracht, darunter befindet sich aber leider kein allzu heller Ton. Dafür hat aber zumindest Essence das bereits bestehende Sortiment etwas nachgerüstet.

Neue Drogerie-Produkte im Test

Seit Februar 2016 gibt es nämlich endlich eine sehr helle Variante des High Covering Concealer aus der all about matt! – Reihe von Essence. Da der Concealer vor allem für seine hohe Deckkraft in den höchsten Tönen gelobt wurde, war dies meiner Meinung nach schon längst überfällig. Ich leide zwar kaum an Unreinheiten, möchte aber zumindest die Beweise für eine eventuelle schlaflose Nacht am Morgen verschwinden lassen. Dafür finde ich die cremige Textur des High Covering Concealer von Essence in der Tat wirklich grandios. Sie lässt sich zwar nicht ganz so gut verblenden und man muss aufpassen, dass man nicht zu viel davon erwischt, aber sie deckt auch nach Stunden noch super und setzt sich nur sehr leicht in die Fältchen ab. Frisch aus der Tube sieht die neue Farbe 05 Matt Ivory noch etwas dunkel aus, hellt auf meiner Haut aber anders wie das Indefectible Sculpt Make-up von L’Oréal extrem auf.

Neue Drogerie-Produkte im Test

Die Verkäuferin versicherte mir nämlich, dass der Grund für die geringe Farbauswahl bei der Indefectible Sculpt Make-up der sei, dass sich das Make-Up optimal an den jeweiligen Hautton anpassen kann. Normalerweise gebe ich auf solche Aussagen schon lange nichts mehr. Da es aber auf dem Handrücken zunächst einen sehr guten Eindruck machte, hätte ich nach dieser Behauptung nie damit gerechnet, dass es so stark nachdunkelt. Glücklicherweise hat das Indefectible Sculpt Make-up allerdings eine wesentlich höhere Deckkraft als von L’Oréal angeben. So lässt sich beispielsweise prima ein etwas hellerer Ton erzielen, wenn man es mit dem Prime and Fine Beautifying Primer von Catrice mischt. Abgesehen davon, dass das Mischen umständlich ist, finde ich das Make-up aber richtig gut. Obwohl ich eine sehr trockene Haut habe, benötige ich darunter nicht mal eine Base, um zu verhindern, dass es sich irgendwo absetzt. Nicht selten sieht es am Abend sogar noch so aus, als hätte ich es gerade erst frisch aufgetragen. Ähnlich begeistert hat mich das Color Correcting Mattifying Powder von Essence. Es gleicht zwar den Teint lediglich etwas aus und deckt nicht direkt ab, fixiert die Foundation aber hervorragend und hellt sie minimal auf. Das Puder ist daher schon seit mehreren Tagen ein fester Bestandteil meiner Make-up-Routine.

Blush

Da Contourinig und Highlighting in den Drogerien nach wie vor hoch im Kurs stehen, haben sich zahlreiche Marken vor allem darauf konzentriert Paletten herauszubringen, die alles beinhalten, was man für den neuen Trend benötigt.

Neue Drogerie-Produkte im Test

Aufgrund dessen, dass dabei aber wohl nicht an die Schneewittchens gedacht wurde, kann ich euch an dieser Stelle bloß das Indefectible Sculpt Trio Blush von L’Oréal in 101 Soft Sand Ambre vorstellen. Wie der Name des Produktes bereits verrät, besteht diese Palette aus insgesamt drei aufeinander abgestimmte Nuancen. Das Trio soll einen Ombré-Look auf die Wangen zaubern. Dieser soll angeblich einem 3D-Effekt gleich kommen und somit gewissermaßen für ein sanftes Contouring sorgen. Um dieses wie ich finde etwas fragwürdiges Ergebnis zu erzielen, trägt man zunächst den dunkelsten Ton auf die Wangen auf und verblendet ihn anschließend mit dem mittleren Ton. Natürlich kann man Blushes miteinander mischen, aber meiner Meinung nach wird aus diesen Nuancen deshalb noch lange kein Contouring.

Neue Drogerie-Produkte im Test

Soft Sand Ambre hat schimmernde Apricot -Töne. Davon ist meines Erachtens keiner dunkel genug, um damit irgendwelche Schattierungen zu erzeugen. Vielmehr sehe ich darin zwei schöne Blushes und einen Highlighter. Leider muss ich zugeben, dass die Nuancen allesamt etwas bröselig sind. Sie lassen sich allerdings trotzdem gut verblenden und sehen danach nicht fleckig aus. Zudem halten die Farben reaktiv lange auf den Wangen. Das Einzige, was ich hier zu bemängeln habe ist, dass der mittlere Ton bloß ein dünner Strich in der Verpackung ist und man ihn kaum allein auf den Pinsel bekommt. Dafür hat die Verpackung aber immerhin den Vorteil, dass sie so klein und kompakt ist, dass man das Indefectible Sculpt Trio Blush von L’Oréal prima mit in den Urlaub nehmen kann.

Augen

Von der perfekten Augenbraue über lange geschwungene Wimpern bis hin zu einem dramatischen AugenmakeUp – Die neuen Produkte aus der Drogerie halten auch hier für jeden Augenaufschlag etwas bereit. Vor allem Liebhaber von Mono-Lidschatten werden mit dem Sortiment von Essence auf ihre Kosten kommen.

Neue Drogerie-Produkte im Test

Die beliebte Drogeriemarke hat nämlich gleich zwei neue Kollektionen: Die The Velvets- und die I Love Soft Metals- Eyeshadows. Allein aufgrund der hübschen Prägung stehlen die Lidschatten aus der The Velvets-Rehe den I Love Soft Metals- Eyeshadows aber wahrhaftig die Show. Da sie sich bloß in einer für Essence typischen durchsichtigen Plastikverpackung befinden, sticht die Haptik eben heraus. Diese stellt ein einfaches Webmuster dar, welches so aussieht als würde es aus Wolle bestehen. Wenn ich mir das Muster anschaue, wird mir irgendwie gleich warm ums Herz, weil ich an einen wohlig warmen Kaminabend denken muss. Bedauerlicherweise riechen die Lidschatten aber etwas säuerlich. Aufgrund dessen, dass ich unter anderem die Farbe 06 Mr. Mocca-Bean hatte, habe ich den Geruch zunächst mit Kaffee in Verbindung gebracht. Der andere Lidschatten riecht allerdings auch so. Empfindliche Nasen werden damit eventuell ein Problem haben. Zum Glück nehme ich den Geruch aber bloß kurz wahr, nachdem ich die den The Velvets-Lidschatten von Essence geöffnet habe.

Neue Drogerie-Produkte im Test

Die The Velvets-Lidschatten gibt es in insgesamt neun Nuancen.Darunter befinden sich vor allem dezente und aufeinander abgestimmte Farben wie Beige, Braun oder Rosa. Lediglich ein Lidschatten fällt mit einem Himmelblau komplett aus diesem Farbschema. 06 Mr. Mocca-Bean ist der derzeit dunkelste Ton aus dieser Serie. Auf dem Handrücken erinnert er meiner Meinung nach eher an ein schokoladiges Braun. Generell finde ich, dass die Farben im Pfännchen ohnehin minimal vom Swatch abweichen. Auch 02 Almost Peachy wirkt auf der Haut wesentlich weißer als er zunächst den Eindruck macht. Beide Lidschatten sind relativ hoch pigmentiert, vor allem 02 Almost Peachy ist für einen hellen Ton aus der Drogerie super deckend. Leider kommt 06 Mr. Mocca-Bean aber mit dieser starken Pigmentierung nicht ganz klar und bröselt dadurch sehr. Aus diesem Grund lässt er sich gar nicht gut verblenden und sieht bedauerlicherweise im Anschluss richtig fleckig aus. Damit hat 02 Almost Peachy zwar überhaupt keine Probleme, verblasst dafür aber schnell und hält nicht den ganzen Tag. Möglicherweise liegt das allerdings daran, dass meine Augen sehr leicht tränen und ich im Moment auch relativ feuchte Augenlider.

Neue-Drogerie-Produkte-08

Aufgrund dessen, dass meine Augen oft einfach so tränen, hält bei mir auch keine Mascara aus der Drogerie, nicht einmal die, die eigentlich wasserfest sind. Diese wie ich sie nenne Never-Ending-Story geht nun mit der Forbidden Volume Mascara Rebel von Essence weiter. Sie hat mir zwar gezeigt, dass Gummibürstchens nicht das Nonplusultra sind uns andere Bürstchen die Wimpern genauso gut trennen, aber danach ist sie auch abgefärbt und anschließend sogar verlaufen. Da das, dass ganze Make-Up unter Umständen ruiniert, ist das für mich ein absolutes No-Go. Es bringt mir nichts, wenn eine Mascara zwar perfekt die Wimpern trennt und sogar verlängert, aber ich dann innerhalb von zwei Stunden aussehe wie ein kleiner Pandabär. Auf eine Wimperntusche muss ich mich den ganzen Tag verlassen können und das kann ich mich auf die Forbidden Volume Mascara Rebel von Essence eben nicht.

Neue Drogerie-Produkte im Test

Ein praktisches 2-in-1- Produkt stellt der Velvet Brow Powder Artist von Catrice dar. Er ist besonders für diejenigen interessant, die ihre Augenbrauen gerne mit Puder auffüllen wollen, aber es aus Zeitmangel oder gar Bequemlichkeit trotzdem nicht machen. Hier befindet sich das Puder nämlich im Deckel. Wenn man das Produkt öffnet, hat man das Puder also schon auf dem Sponge-Applicator und man muss es nicht erst mit dem Pinsel aufnehmen. Leider löst sich dieser Applicator bei mir mit jeder Benutzung mehr auf und hinterlässt so kleinen Krümmel in meinen Augenbrauen. Möglicherweise drücke ich zu fest, fahre ich aber nur locker über meine Augenbrauen, dauert es ewig bis ich einen Effekt sehe. Zudem bleibt das Puder nur an den Härchen hängen und man kann damit nicht wirklich eine Form zeichnen. Obwohl ich die Idee nach wie vor toll finde, ist der Velvet Brow Powder Artist von Catrice bei mir in der Praxis also durchgefallen.

Lippen

Selbst für den perfekten Kussmund hält die Drogerie wieder viele neue Produkte bereit. Hier liegt die Präsens aber vor allem auf Lipglosse und Lippenstiften, die wie ein Buntstift aussehen. Lediglich die einzelnen Lippenstift-Kollektionen wurden um ein paar wenige Nuancen erweitert.

Neue-Drogerie-Produkte-10

Da der Ruf der Lippenstifte von Trend it up ihnen vorauseilt, habe ich mich für einen Ultra Matte Lipsticks in der neue Nuance 005 entschieden. Diese hat einen dunklen Nudeton, welcher ins rötliche Braun übergeht. Das Finish ist in der Tat ultra matt und extrem deckend. Der Lippenstift überdeckt die eigene Lippenfarbe in nur einer Schicht. So eine starke Pigmentierung findet man leider selten in der Drogerie. Aufgrund dessen, ist er auch mal recht hartnäckig und hält sogar dem ein oder anderem Snack stand. Dieser Ultra Matte Lipstick könnte meiner Meinung nach also locker mit den großen Lippenstiften aus dem High-End-Bereich mithalten. Zudem riecht er irgendwie total lecker nach Karamell.

Tragefoto

Um euch einen möglichst originalgetreuen Eindruck von den Produkten vermitteln zu können, habe ich einen Look geschminkt, der ausschließlich nur aus dieser oben aufgeführten Kosmetika besteht.

Neue Drogerie-Produkte im Test

Damit das Ergebnis so wenig wie möglich verfälscht wird, habe ich weder einen Primer benutzt, noch das Indefectible Sculpt Make-up von L’Oréal damit gemischt. Achtet man also auf dem Übergang vom Hals zum Gesicht, erkennt man deutlich, dass das MakeUp für mich eigentlich viel zu dunkel ist. Genauso gut sieht man aber auch, dass es sich dafür nirgendwo absetzt. Da mir die Foundation im Grunde sehr gut gefällt, hoffe ich nun also auf die Sonne, die mich hoffentlich etwas bräunt. Wenn nicht wird eben weiter gemischt, was das Zeug hält. Man kann hier auch sehr gut sehen, dass die Forbidden Volume Mascara Rebel von Essence eigentlich einen guten Job macht. Was aber auf dem Bild nicht so gut rüber kommt, ist wie fleckig der The Velvets-Lidschatten in der Farbe 06 Mr. Mocca-Bean bei mir wird. Nichtsdestotrotz finde ich, dass es in der Drogerie ein paar neue Produkte zu finden gibt, die dem End-High-Bereich kaum nachstehen. Vor allem der High Covering Concealer aus der all about matt! – Reihe von Essence und der Ultra Matte Lipsticks in der neue Nuance 005 vonTrend it up haben mich dahingehend überzeugt.

Kanntet ihr eins dieser Produkte bereits?
Wenn ja, wie findet ihr es?

Ich wünsche euch sonnigen Tag!

14 Kommentare Neues Kommentar hinzufügen

  1. Wenn der Concealer so gelobt wird, werde ich ihn mir zulegen. Bin schon länger auf der Suche nach einem vernünftigen Concealer. Preis-Leistung sollte stimmig sein.
    Die anderen Produkte kenne ich nicht.
    Im Moment benutze ich von Essence die All I need Concealer Palette. Allerdings zuviel grün aufgetragen und man sieht aus wie ein Marsmensch*g
    Dennoch deckt es schön ab. Man muss für sich die passende Menge herausfinden, dann gehts.

    Mein Blush von Essence:
    Matt Touch
    lässt sich super auftragen. Textur schön geschmeidig und das Blush ist selbst nach Stunden noch frisch und zu sehen *jedenfalls bei mir*

    Kennst du die Produkte. Hab hier gestörbert und nicht gefunden oder übersehen? *gg

    *ps. dein Kommentarfeld hier:
    Bitte setz den Button
    Post Comment wo anders hin, man kann seinen Text den man hier verfasst oft nicht lesen, weil er hinter dem Button verschwindet. Wenn man das Textfeld grösser ziehen möchte, geht dies nicht, weil der Button im weg ist :-*
    das ist ganz lieb gemeint <3

    Lächelnde Grüße
    Melle

  2. Oh, das Problem mit dem Nachdunkeln habe ich bei der L’Oréal Foundation nicht. Das ist ja ärgerlich, dass das bei Dir der Fall ist! Der „Trend i up“-Lippenstift ist wunderschön und die Farbe steht Dir!

    Liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.