Allgemein Reviews Swatches

L’Oréal – Cushion Foundation

L’Oréal - Cushion Foundation

Ein Mix aus flüssiger Foundation, BB-Cream und Sonnenschutz, verpackt in einer Puderdose – Das Cushion Make-Up ist in Korea bereits ein wahres Naturtalent, wenn es darum geht schnell und einfach einen frischen Teint zu zaubern. Nachdem es dort aber schon fast ein alter Hut ist, zieht nun endlich auch die erste Cushion Foundation in die deutschen Drogerien ein. Sie trägt den langen Namen Nude Magique Cushion Dewy Glow Foundation und kommt aus dem Hause L’Oréal. Ob sie für mich tatsächlich eine neue Innovation ist, erfahrt ihr heute.

L’Oréal - Cushion Foundation

Verpackung

Eine runde Dose, luftdicht versiegelt, im Deckel ein Spiegel integriert und als Applikator liegt ein Pad im Inneren: Von Außen her betrachtet wirkt die Cushion Foundation wie ein Puder. Öffnet man die Dose, findet man darin aber kein Puder vor, sondern ein Schwamm – Daher auch der englische Name Cushion, der übersetzt so viel bedeutet wie Kissen. Dieses sogenannte Kissen ist mit einer flüssigen Foundation getränkt, die so leicht ist wie BB-Cream. Damit es weder austrocknet, noch sich darin irgendwelche Keime und Bakterien ansammeln können, ist es mit einer separaten Klappe im Inneren der Dose zusätzlich verschlossen. Öffnet man also den Deckel, der in einer lilafarbenen Metalloptik reflektiert, kommt zunächst nur das mitgelieferte Pad zum Vorschein. Auf den ersten Blick sieht dieses Pad aus, wie ein billiger Applikator, der jedem x-beliebigen Drogerieprodukt beiliegt. Was viele aber nicht wissen ist, dass es Teil der neuen Innovation ist. Es soll also nicht nur die Cushion Foundation gleichmäßig und einfach im Gesicht verteilen, sondern auch die Haut kühlen. Da viele Hersteller damit sogar einen Airbrush-Effekt versprechen, wird es deshalb auch Air-Pad genannt.

L’Oréal - Cushion Foundation

Farbe und Konsistenz

L’Oréal hat die Nude Magique Cushion Dewy Glow Foundation in insgesamt drei Nuancen auf den deutschen Markt gebracht. Das ist aber nur ein kleiner Teil von der Farbpalette, die die Cushion Foundation von L’Oréal zu bieten hat. In anderen Ländern gibt es wesentlich mehr Auswahl. Ich mit meiner Schneewittchen-Haut möchte mich darüber aber keineswegs beschweren. Der hellste Ton ist nahezu perfekt für mich. Da mir einst sowohl das Miracle Cushion von Lancôme als auch das CC Cream Cushion System von Kiko zu dunkel war, dürfte die hellste Nuance von der Nude Magique Cushion Dewy Glow Foundation also noch heller sein. Auch wenn sie auf dem Swatch sehr gelbstichig erscheint, würde ich sie trotzdem als einen ziemlich neutralen Ton beschreiben. Richtig in die Haut eingearbeitet, passt sie sich meiner Hautfarbe hervorragend gut an. Mit dem mitgelieferten Pad gelingt das in der Tat gut. Drückt man es einmal kurz in Schwamm, hat es bereits genügend Foundation aufgenommen, um damit die Hälfte meines Gesichts leicht abzudecken. Sowohl das Pad als auch der Schwamm geben also ausreichend Farbe ab. Wahrscheinlich liegt das aber auch an dem Material des Pads. Dieses erinnert mich an eine Wickelunterlage oder an eine Sitzauflage von einem Kinderstuhl. Die sehr dünn flüssige und extrem feuchte Cushion Foundation von L’Oréal bleibt darauf liegen und zieht nur minimal darin ein.

L’Oréal - Cushion Foundation

Anwendung und Tragebild

Klopft man das Pad ins Gesicht, dann fühlt es sich in der Tat kühl und auch sehr nass an. Fast so als würde man sich gerade einen samtweichen Waschlappen auf die Haut drücken. Man kann damit die L’Oréal Cushion Foundation fast unsichtbar in die Haut einarbeiten und kleinere Rötungen kaschieren. Da sich das Pad aber nur schwer sauber machen lässt, bevorzuge ich aus hygenischen Gründen den Beautyblender. Dieser saugt zwar mehr Produkt auf, lässt sich dafür aber wesentlich besser waschen. Zudem hat der Beautyblender nicht so ein starken Kühlungseffekt auf der Haut wie das Pad. Das Ergebnis wird dadurch aber nicht beeinflusst. Der Teint wirkt mit der Cushion Foundation von L’Oréal ausgeglichener und frischer. Starke Unreinheiten und Rötungen werden davon aber nicht abgedeckt. Aufgetragen hat die Foundation relativ viel Glow. Meiner Meinung nach wirkt sie gerade dadurch sehr natürlich. Bei Bedarf lässt sich der Glow aber von einer leichten Schicht Puder überdecken. Anders als das Miracle Cushion von Lancôme setzt sich die Cushion Foundation von L’Oréal überhaupt gar nicht ab und sieht am Abend noch genauso frisch aus wie am Morgen. Außerdem habe ich das Gefühl, das es meiner trockenen Haut etwas Feuchtigkeit spendet.

L’Oréal - Cushion Foundation

Preis und Bezugsquelle

Der Schwamm von der L’Oréal Cushion Foundation ist in 14,6 Gramm Produkt getränkt. Inhaltlich hat sich L’Oréal damit an den Durchschnitt der anderen Cushion Foundations orientiert. Preislich ist die Drogeriemarke mit etwa 15,00 Euro aber derzeit trotzdem deutlich günstiger als die Konkurrenz. Da mir das Ergebnis der Nude Magique Cushion Dewy Glow Foundation allerdings so gut gefällt und sie mich in allen Punkten überzeugt hat, wäre ich auch bereit gewesen dafür mehr auszugeben. Hier übertrifft sich meiner Meinung nach also sogar das Preis-Leistungs-Verhältnis. Das einzige Manko, welches mir sowohl bei der Cushion Foundation von L’Oréal als auch bei allen anderen Make-Ups dieser Art zudenken gibt, ist die Hygiene. Zwar ist der Schwamm antibakteriell und luftdicht verschlossen, aber wenn man damit nicht sauber genug umgeht, ist das in meinen Augen keine Garantie. Anderes als bei einigen High-End-Marken kann man bei L’Oréal den Schwamm übrigens noch nicht separat nachkaufen und das Cushion Foundation so wieder auffüllen. Man muss also stets die ganze Nude Magique Cushion Dewy Glow Foundation kaufen. Erhältlich ist sie in vielen Drogeriemärkten und im Onlineshop von Douglas.

Habt ihr das Cushion Foundation von L’Oréal auch schon ausprobiert?
Wenn ja, wie findet ihr es?

Habt noch einen schönen Tag und genießt ihn!

17 Kommentare Neues Kommentar hinzufügen

  1. Das Schminkstübchen sagt:

    Die Bilder aus dem Beitrag gefallen mir sehr, liebe Saskia! Ich habe die Foundation auch seit einiger Zeit und mag sie recht gern, gerade im Sommer. Sie fühlt sich so schön leicht auf der Haut an!
    Liebe Grüße!

  2. Jana sagt:

    Was ich bisher über das Make Up gelesen habe, waren die Meinungen ziemlich geteilt. Daher bin ich schon am überlegen, ob ich mir nicht einfach mal selbst ein Bild davon mache 🙂

    Liebe Grüße,
    Jana

  3. Melanie sagt:

    Darum bin ich jetzt schon mehrfach rumgeschlichen und nie habe ich es mitgenommen (irgendeinem Grund habe ich immer gefunden warum ich es doch nicht mehr brauche) nach deiner review werd ich sie mir aber jetzt zulegen und mal näher anschauen

    Liebe Grüße
    Melanie

  4. Dorina sagt:

    Ich bin immer noch unschlüssig. Einerseits fixt mich diese neue Verpackungsart schon an und ich würde zu gerne selbst testen, wie sich das auf meiner Haut auswirkt, andererseits habe ich auch schon einige Kritiken gelesen. Das mit der Farbe beruhigt mich schonmal, aber ich komme um einen Swatch wohl nicht herum. Momentan habe ich noch einige Foundations, die ich leer machen müsste, von daher werde ich mir diese vielleicht mal gönnen, wenn es ein gutes Angebot gibt Jedenfalls wieder eine sehr informative Review mit tollen Bildern. 🙂

    Viele liebe Grüße
    Dorina

  5. Sonja Louise sagt:

    Danke für die schöne Rezension mit den wirklich tollen Bildern. Ich werde mir die Foundation auch in mal ansehen, vor allem weil ich in dem Bereich mein Traumprodukt noch nicht so richtig gefunden habe.

    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.