Allgemein Dupes Reviews Swatches

{Dupe} Benefit Watt´s Up vs. Maybelline Master Strobing Stick 200

Benefit Watt´s Up vs. Maybelline Master Strobing Stick 200

Ob als Puder, Creme oder in flüssiger Form – Seit dem Strobing, das Spiel mit Licht und Schatten in Sachen Make-Up, Trend ist und jeder den perfekten strahlenden Teint möchte, gibt es Highligter selbst für den kleinen Geldbeutel wie Sand am Meer. Darunter sind mittlerweile auch zahlreiche Dupes zum Watt´s Up von Benefit, der bereits seit 2011 heiß begehrt ist. Das neuste Dupe für den vielleicht berühmtesten Highlighter Stift ist der Maybelline Master Strobing Stick. Ob die günstigere Variante mit dem teuren High End Produkt mithalten kann, habe ich anhand der Farbe 200 Medium-Nude Glow getestet und möchte nun meine Meinung darüber mit euch teilen.

Benefit Watt´s Up vs. Maybelline Master Strobing Stick 200

Verpackung

Wie der Name bereits verrät, handelt es sich bei dem Maybelline Master Strobing Stick natürlich auch um ein Highlighter in der Form eines Stiftes. Aus diesem Grund befindet sich der Maybelline Master Strobing Stick ebenfalls in einer Hülse, die einem überdimensionalen Lippenstift gleicht. Anders als der Watt´s Up von Benefit hat der Maybelline Master Strobing Stick aber kein Applikator Schwämmchen am anderen Ende der Verpackung.  Diesen vermisse ich gerade dann, wenn es schnell gehen soll. Was die Farbe der Verpackung betrifft, ist Maybelline seiner Standartfarbe Schwarz treu geblieben. Lediglich der Deckel, den man über die Hülse steckt, hat einen Ombré – Verlauf in einem ganz leichten dezenten Gold. Ich gehe davon aus, dass dadurch die Farbe der Maybelline Master Strobing Sticks wiedergespiegelt werden soll. Darauf steht in Großbuchstaben der Produktname und die Bezeichnung, wobei der Schriftzug Strobing Stick durch einen Schreibschrift ähnlichen Schriftzug hervorgehoben wird. Damit man die Farben des Produkts erkennt, ist der Deckel oberhalb durchsichtig. Die Verpackung ist zwar nicht so liebevoll gestaltet wie die von Benefit Watt´s Up, aber lässt darauf schließen, dass es sich um ein hochwertigeres Drogerieprodukt handelt.

Benefit Watt´s Up vs. Maybelline Master Strobing Stick 200

Farbe und Ähnlichkeit zu Benefit Watt´s Up

Den Maybelline Master Strobing Stick gibt es in drei Nuancen: Light Iridescent, Medium-Nude Glow und Dark-Gold. Für den Vergleich zu Benefit Watt´s Up habe ich mich für die mittlere Farbe Medium-Nude Glow entschieden. Light Iridescent ist dafür viel zu Rosa und Dark-Gold erschient mir zu dunkel. Leider passt allerdings Medium-Nude Glow auch nicht haargenau zu Watt´s Up von Benefit, In bestimmten Lichtverhältnissen wirkt es zwar tatsächlich wie ein Dupe, aber im Grunde hat der Maybelline Master Strobing Stick Medium-Nude Glow wesentlich orangeren Unterton. Benefit Watt´s Up ist dagegen neutraler und kühler. Abgesehen davon ähnelt sich aber der Glow von Beiden sehr. Es wirkt so als wären in den Produkten die nahezu identischen Schimmerpartikel enthalten. Diese sind extrem fein und mit dem bloßem Auge kaum sichtbar. Es sieht viel mehr so aus, als würden die Highlighter Stifte aufgrund ihrer cremigen Konsistenz und der Farbe so leuchten. Einzig im Kunstlicht sieht man die Schimmerpartikel. Lediglich dadurch, dass Benefit Watt´s Up einen neutralen Unterton hat und etwas heller ist, entsteht der Eindruck, dass das High End Produkt mehr strahlt.

Benefit Watt´s Up vs. Maybelline Master Strobing Stick 200

Tragebild und Haltbarkeit

Ich denke, dass der minimale Farbunterschied auf den Wangen kaum auffallen würde. Wäre das also der einzige Unterschied zwischen dem Benefit Watt´s Up und dem Maybelline Master Strobing Stick, würde ich den Master Strobing Stick durchaus als Dupe empfehlen. Sobald ich den Maybelline Master Strobing Stick verblenden möchte, verschwindet aber darunter meine Foundation etwas und meine Poren werden unschön betont. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte ich noch nie wirklich Probleme mit meinen Poren. Ich nutze zwar einen Primer, aber in erster Linie, um meiner Haut mehr Feuchtigkeit zugeben und das Make-Up länger hält. Das die Poren dadurch optisch auch verfeinert werden, war für mich größtenteils zweitrangig. Nun habe ich durch den Maybelline Master Strobing Stick zum ersten Mal wirklich gesehen, wie es aussieht, wenn meine Poren betont werden. Das Kuriose daran ist aber, dass das auch passiert, wenn ich einen porenverfeinerten Primer unter die Foundation auftrage und dann zum Schluss den Maybelline Master Strobing Stick darüber verblenden möchte. Das kann man, denke ich, auch an dem Tragebild unten etwas erkennen. Ich habe einfach das Gefühl, dass der Maybelline Master Strobing Stick alles, was darunter ist, verwischt und sich sofort in die Poren setzt. Möglicherweise ist er zu cremig, auf mich macht er aber nicht den Eindruck. Vielleicht liegt es auch an meiner trockenen Haut. Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung, an was das liegt. Das Einzige, was ich mit Sicherheit sagen kann, ist das sich der Watt´s Up von Benefit noch nie in meine Poren gesetzt hat und mein Make-Up habe ich damit auch noch nie verwischt. Selbst wenn ich ihn schon mehrere Stunden getragen habe, sah er immer noch gut aus.

Benefit Watt´s Up vs. Maybelline Master Strobing Stick 200

Preis und Bezugsquellen

Den Maybelline Master Strobing Stick bekommt man für um die 9 Euro in den meisten Drogerien. Enthalten sind für diesen Preis 9 Gramm. Auch wenn der Maybelline Master Strobing Stick damit wesentlich günstiger ist als der Benefit Watt´s Up, kann ich ihn aus den persönlichen Gründen, die oben genannt habe, aber trotzdem nicht uneingeschränkt als Dupe empfehlen.

Was haltet ihr von dem Maybelline Master Strobing Stick?
Habt ihr ihn schon ausprobiert und eine andere Erfahrung gemacht als ich?

Habt noch einen tollen Tag, meine Lieben!

34 Kommentare Neues Kommentar hinzufügen

  1. Sehr interessanter Post! Ich besitze auch den Highlighter von Benefit und liebe ihn. Der Stick hält bei mir so lange, das ich es vollkommen ok finde dann auch mal ein bisschen mehr Geld dafür auszugeben.

    Liebste Grüße
    Mai

  2. Ich verwende Watt’s Up von Benefit auch richtig gerne und hatte genau wie du auch noch keine Probleme damit. Ich denke auch das der Farbunterschied sicher nicht groß auffällt wenn man den Highlighter mal aufgetragen hat, also sicher ein Dupe das man sich mal ansehen sollte 🙂

  3. Ein schöner Beitrag!
    Den Strobing Stick von Maybelline habe ich auch und ich liebe ihn! Meine Nuance ist etwas heller und ich habe noch nie mein Gesicht so schön zum Leuchten gebracht! 🙂
    Ganz Liebe Grüße Sarah <3

    1. Dann hast du sicher die erste Nuance, die etwas ins Rosa geht. Mit der hätte ich auch schon geliebäugelt. Da sich die 200 aber schon so unschön in die Poren gesetzt hat, werde ich mir den aber nicht auch noch kaufen. Ein Fehlkauf reicht mir 🙂

      Liebe Grüße,
      Saskia-Katharina

  4. Ich glaube so ein Highlighter Stick wäre etwas für mich. Aber die hier sind für mich leider einen Tick zu dunkel, trotzdem sieht das Ergebnis an dir einfach so gut aus
    Den von Benefit finde ich einen Tick schöner wenn ich von den Swatches ausgehe. Aber der Maybelline Stick kommt trotzdem sehr nah dran

    Liebe Grüße Anni

  5. Ich wollte den Maybelline Master Strobing Stick schon immer einmal ausprobieren, habe mich jedoch immer für den Watt´s Up von Benefit entschieden. Ich bin einfach ein Fan von Benefit. Danke für deine ausführliche Review., ich muss es mir noch einmal überlegen 😉 Ganz liebe Grüße Marie

  6. Wow die sind ja wirklich mega ähnlich :O Ich finde es immer wieder erstaunlich, wie genau manche Firmen sich kopieren.
    Schade nur, dass in diesem Fall die teurere Variante wirklich besser ist.
    Hab einen wunderschönen Tag. 🙂
    Liebste Grüße,
    Sassi

  7. Den Watt´s Up von Benefit habe ich ebenfalls und bin eigentlich mega zufrieden damit. Den Maybelline Master Strobing Stick möchte ich ebenfalls mal testen. Liebe Grüße Marie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.