Allgemein

Aufgebraucht #13

Aufgebrauchte Beauty-Produkte #13 @Horizont-Blog
– Beitrag enthält u. a. PR-Samples –

In den letzten Wochen und Monaten habe ich wieder einige Kosmetikprodukte aufgebraucht. Da ich aber nachhaltiger leben und Plastikverpackungen eher vermeiden möchte, habe ich diesmal bloß die nötigsten Produkte nachgekauft. Um welche Produkte es sich dabei handelt, möchte heute in einem neuen Aufgebraucht-Blogpost mit euch teilen.

Badezusätze

Auf meine Schaumbäder kann ich einfach nicht verzichten. In Zukunft werde ich hierfür aber mehr Produkte von Lush benutzen.

Aufgebrauchte Beauty-Produkte #13 @Horizont-Blog

Kneipp – Aroma-Pflegeschaumbad „Lieblingszeit“: Völlig auf die Pflegeschaumbäder von Kneipp werde ich allerdings nicht verzichten können. Trotzdem werde ich die Kneipp Bäder nicht mehr auf Vorrat kaufen und auch nur noch die, die mir richtig ans Herz gewachsen sind. So wie zum Beispielen das Kneipp Aroma-Pflegeschaumbad „Lieblingszeit“. Das duftet dermaßen sauber und zart, dass ich sicherlich schwach werde.

Treaclemoon – Duschcreme „Ice Bonbon Surprise“: Da diese Duschcreme nach den Eisbonbons aus meiner Kindheit duftet, ist sie mir noch sehr gut in Erinnerung. Er erinnert mich sogar ein bisschen an Snow Fairy von Lush. Aufgrund dessen, dass ich die Duschcreme als Badezusatz benutzt habe, habe ich es hier aufgelistet.

Balea – Verwöhnbad „Exotic Dream“: Das Bad hat zwar auch gut geduftet. Es ist mir aber nicht so sehr im Gedächtnis geblieben. Also nein, das werde ich nicht mehr kaufen.

Kneipp – Aroma-Pflegeschaumbad „Glückliche Auszeit“: Kein Aufgebraucht-Blogpost ohne das Bad „Glückliche Auszeit“ von Kneipp – Zumindest bis jetzt, denn ich habe mir vorgenommen, es nicht mehr ganz so häufig nachzukaufen.

Tetesept – Pflegendes Schaumbad „Südseetraum“: Die Bäder von Tetesept mag ich auch sehr gerne. Da mir der Duft aber überhaupt gar nicht im Gedächtnis geblieben ist, glaube ich nicht, dass ich das hier wieder holen werde.

Bilou – Schäumendes Badesalz „Frosty Mint“: Prinzipiell mag ich den Duft von Pfefferminz-Eis ganz gerne. Als Badezusatz fand ich ihn aber etwas befremdlich. Irgendwie hat er da nicht hingepasst. Vielleicht hätte er anders abgeschnitten, wenn ich erkältet gewesen wäre. Das Badesalz hat auch nicht sonderlich geschäumt. Es hat lediglich das Wasser grün gefärbt und dafür gesorgt, dass sich der ganze Duft im Badezimmer verteilt hat.

Tetesept – Sinnensalz „Zeit für dich“: Das hier hat sehr gut geduftet. Angenehm und zart nach etwas Blumigem mit einem Hauch von einer leichten Süße, die ich nicht ganz beschreiben kann. Ich nehme an, dass das der weiße Tee ist.

Duschgel

Hier habe ich die Reste von den Duschgels leer gemacht, die ich schon längst hätte aufbrauchen sollen.

Aufgebrauchte Beauty-Produkte #13 @Horizont-Blog

Le Petit Marseillais – Duschgel „Weißer Pfirsich & Nektarine“: Das roch so gut nach Pfirsich, dass ich gar nicht weiß, warum ich das nicht sofort aufgebraucht habe. In Zukunft möchte ich aber auf Seifenstücke umsteigen, deshalb werde ich das erst einmal nicht mehr nachkaufen.

Sebamed – Pflege-Dusche mit Lotus & grünem Tee: Dieses Duschgel hatte ich tatsächlich noch aus irgendeiner Pink Box. Nun hat es aber endlich den Weg aus dem Keller ins Bad geschafft und wurde dort endlich aufgebraucht.

Estre Belle – Champagne Gold Duschbalsam: Auch dieser Duschbalsam hat irgendwann mal den Weg über die Pink Box zu mir gefunden. Aufgrund dessen, dass das Duschgel aussah wie flüssiges Gold, war es etwas Besonderes und ich wollte es gar nicht aufbrauchen. Dem Duft nach einem guten Parfum konnte ich aber einfach nicht widerstehen.

Körperpflege

Weiter geht`s mit der Körperpflege – Einer ganz langweiligen Kategorie, weil ich hier fast immer die gleichen Produkte benutze.

Aufgebrauchte Beauty-Produkte #13 @Horizont-Blog

Babylove – Sensitive Puder: Babypuder nutze ich um Rasurbrand vorzubeugen. Das hat bis jetzt immer hervorragend funktioniert.

Beauty Baby – Pflegepuder: Welches Babypuder ich dafür nutze ist mir eigentlich egal. Ich achte lediglich darauf, dass es gut und günstig ist. Aus diesem Grund sind hier gleich zwei Babypuder aufgelistet.

Mixa – Deodorant für empfindliche Haut: Prinzipiell ist das mein absolutes Lieblings-Deo. Inzwischen ist mir aber aufgefallen, dass der Sprühkopf schnell verklebt. Zunächst dachte ich, dass ich ein Montagsprodukt erwischt hätte. Bei der nächsten Flasche hatte ich aber in kürzester Zeit das gleiche Problem.

Meridol – Zahnpasta Pur: Es heißt, dass diese Zahncreme bloß das enthält, was sie braucht um Zähne und Zahnfleisch gesund zu halten. Da ich scheinbar nicht jede Zahncreme vertrage, dachte ich, dass es mit dieser besser wird. Einen wirklichen Unterschied konnte ich aber nicht feststellen.

Gesichtsreinigung

Das Gesicht ordentlich zu waschen ist für mich sehr wichtig. Aus diesem Grund habe ich hier wohl viele Produkte geleert.

Aufgebrauchte Beauty-Produkte #13 @Horizont-Blog

Bebe – Reinigungslotion & Gesichtswasser: Von solchen 2-in-1 Produkten halte ich ehrlich gesagt nicht ganz so viel. Ich habe trotzdem danach noch ein Gesichtswasser benutzt. Für die klassische Gesichtsreinigung fand ich das hier allerdings in Ordnung. Es ist mir jetzt aber auch nicht sonderlich gut im Gedächtnis geblieben. Lediglich an den typischen Duft von Bebe kann ich mich noch erinnern.

Nivea – Mizellen Reinigungstücher: Da ich im Sommerurlaub in Italien war, habe ich einige Reinigungstücher für das Gesicht aufgebraucht. Auf Reisen sind die Waschies, die ich sonst benutze, eben nicht so ganz optimal. Für mich habe ich die perfekten Wegwerf-Reinigungstücher aber noch nicht gefunden – Zum Glück, denn ich möchte mich nicht zu sehr daran gewöhnen. Die Reinigungstücher von Nivea sind allerdings bis jetzt die Besten.

Bioré – Porenreinigendes Waschgel mit Backpulver: Das habe ich überwiegend dann benutzt, wenn meine Wimpernverlängerung gerade frisch aufgefüllt war. In den ersten Tagen danach war ich immer extrem vorsichtig und habe ein ölfreieres Produkt für die Gesichtsreinigung verwendet, selbst wenn ich mit so etwas nie in die Augenpartie komme. Da ich aber leider vorerst keine Wimpernverlängerung mehr tragen kann und dieses Waschgel von Bioré meine Haut sehr austrocknet, habe ich den Rest jetzt entsorgt.

Oceanwell – OceanCollagen ProAge Line Cleansing Cream: Toll fand ich diese Reinigungscreme, die mir zum Testen zu geschickt wurde. Ich habe davon immer nur ein kleines Bisschen gebraucht, um meine Haut schön sauber zu bekommen und sie war auch überhaupt gar nicht austrocknend.

Balea – Softe Reinigungstücher: Die Balea Reinigungstücher sind zwar günstiger als die von Nivea. Da ich aber das Gefühl habe, dass die Reinigungstücher von Nivea insgesamt feuchter sind, würde ich diese trotzdem bevorzugen.

Balea – Augenmake-Up Entferner Ölfrei: Davon habe ich prinzipiell immer eine Flasche im Haus. So ganz glücklich bin ich damit aber noch nicht. Hin und wieder brennt es leicht, wenn ich mit diesem Augenmaße-Up Entferner meine Augen abschminke. Noch habe ich aber nicht herausgefunden, woran es liegt. Vielleicht liegt es sogar an meiner Mascara oder irgendeinem Lidschatten.

Terra Naturi – Sanfte Gesichtsreinigungstücher: Mit diesen Reinigungstüchern wollte ich etwas Gutes tut. Immerhin heißt es, dass sie biologisch abbaubar sind. Leider sind sie aber sehr trocken. Ich schätze aus diesem Grund ließ sich mein Make-Up auch nur schwer damit entfernen. Dann lieber die Wasser-Variante mit den Waschies, das tut meinem Gesicht doch viel besser.

Gesichtspflege

Im Moment ist meine Haut halb am verdursten. Aus diesem Grund habe ich hier einiges ausprobiert.

Aufgebrauchte Beauty-Produkte #13 @Horizont-Blog

Rosense – Gülsuyu Rose Water: Wenn mein Vorrat an Gesichtswasser aufgebraucht ist, werde ich mir das definitiv wieder holen. Zwar stinkt das richtig extrem nach alten Rosen, aber ich hatte das Gefühl, dass dadurch meine Gesichtsrötungen reduziert werden.

Oceanwell – OceanCollagen ProAge Line Face Cream: Auch die Gesichtscreme aus der Oceanwell OceanCollagen ProAge Line fand ich toll. Obwohl sie sich von der Textur her gar nicht so reichhaltig anfühlt, spendet sie doch sehr gut Feuchtigkeit. Manchmal hatte ich aber trotzdem das Gefühl, dass meine Haut dafür noch etwas zu jung ist.

Too Cool For School Egg Mellow Cream: Da der dm-Drogerie Markt meines Vertrauens die Marke nicht mehr führt, habe ich von der Creme mittlerweile nur noch zwei Back-Ups im Keller. Warum ich die Too Cool For School Egg Mellow Cream so gut finde, könnt in meiner Review über sie nachlesen.

Clarins – UV Plus Anti-Pollution SPF 50: Diesen Sonnenschutz von Clarins habe ich fast aufgebraucht, ehe er komplett in Vergessenheit geraten ist. Nun habe ich ihn endlich entsorgt. Da er einen weißen Schleier auf der Haut hinterlässt, würde ich ihn nicht mehr nachkaufen. Wer mehr über dieses Produkt erfahren möchte, kann gerne meine Review darüber lesen.

Clinique – iD Dramatically Different Jelly Base + Active Cartridge Concentrate Fatigue: Freundlicherweise hat man mir von der Pflegelinie Clinique iD in der Parfümerie Proben mitgegeben und ich bin davon sehr angetan. Jedoch glaube ich, dass ein anderes Concentrate für meine Haut besser geeignet ist.

Clinique iD – Dramatically Different Jelly Base + Active Cartridge Concentrate Uneven Skin Texture: Das hier spendet zwar viel Feuchtigkeit und wäre deshalb ebenso ideal für meine Haut. Ich werde mir aber demnächst lieber erst einmal das Clinique iD Dramatically Different Jelly Base + Active Cartridge Concentrate Irritation holen, welches Irritationen und Rötungen reduzieren soll.

Make-Up

Da ich im Moment wieder Mascara trage, habe ich unter anderem die alten Wimperntuschen erst einmal aussortiert.

Aufgebrauchte Beauty-Produkte #13 @Horizont-Blog

Benefit – Goof Proof Brow Pencil Augenbrauenstift: Diesen Augenbrauenstift hätte ich schon vor langer Zeit wegschmeißen müssen. Bevor ich das Microblading habe machen lassen, war das mein absoluter Liebling. Irgendwie ist mir aber völlig entgangen, dass er schon längst aufgebraucht ist.

LOV Cosmetics – Effectful Concealer Pen in der Farbe Nr 020 – Bright Rose: Den Concealer habe ich jetzt einfach aussortiert. Ich habe ihn seit Ewigkeiten nicht mehr benutzt und der „Cushion“-Schwämmchen-Applikator ist mir ehrlich gesagt zu unhygienisch, um ihn noch einmal zu verwenden. Aber auch hierzu habe ich vor einiger Zeit eine Review geschrieben.

Revlon – ColorStay Pressed Powder Light: Das mochte ich sehr gerne. Anscheinend ist es mittlerweile aber aus dem Sortiment gegangen.

Manhattan – Volcano Fast & Easy One Stroke Volume Mascara: Ich weiß noch, dass ich diese Mascara sehr gut fand, wie ihr in der Review nachlesen könnt. Da sie aber sehr alt ist, kommt sie nun in den Müll.

Trend It Up – Brow Gel Filler Waterproof: Das habe ich immer mal wieder genommen, um meine Augenbrauen zu fixieren. Inzwischen habe ich aber dafür ein anders Gel.

Bobbi Brown – Augenbrauenstift „Grey“: Die Farbe war für mich perfekt. Der Stift ist für mich aber inzwischen zu klein, um ihn weiter zu verwenden. Außerdem ist es Dank des Microbladings auch gar nicht mehr nötig.

Maybelline – Great Lash Mascara Waterproof: Diese Mascara fand ich sehr gut und habe ich bis zum Schluss noch für die unteren Wimpern hin und wieder verwendet.

Catrice – Brow Colorist Semi-Permanent Brow Mascara: Wer mehr über dieses Augenbrauen-Gel erfahren möchte, kann gerne meine Review dazu lesen. Ich finde es nicht schlecht, habe mir aber – wie schon geschrieben – erst einmal ein anderes Augenbrauen-Gel geholt.

Parfum

Im Zuge meines Umzugs in die erste Etage, habe ich auch einige Düfte aussortiert.

Aufgebrauchte Beauty-Produkte #13 @Horizont-Blog

Elizabeth Arden – Eau de Parfum Spray Untold: Bei diesem Duft war ich schon immer sehr hin und hergerissen, wie man auch in der Review darüber nachlesen kann. Ich habe ihn aber trotzdem ziemlich gut aufgebraucht.

Chloé – See By Chloe For Women: Das Parfum habe ich wirklich gerne aufgesprüht. Am Schluss fand ich den Duft aber dann doch sehr schwer. Vielleicht ist er mir aber auch umgegangen.

Miro – Soleil: Bei diesem Duft handelt es sich um ein Geschenk. Der Duft konnte mich aber nie wirklich überzeugen. Da er mittlerweile sehr alt ist, wird er jetzt entsorgt.

Tom Tailor – College Sport Woman Eau de Toilette: Das war eins meiner ersten PR-Samples, über das ich natürlich auch eine Review geschrieben habe. Mittlerweile ist nur noch ein kleiner Rest darin und dieser ist einfach zu alt, um ihn weiterzuverwenden.

Escada – Especially Escada Eau de Parfum: Diesen Duft habe ich wirklich sehr geliebt. Inzwischen habe ich mich aber daran satt gerochen und wüsste nicht, ob ich ihn mir noch einmal holen würde.

Lush – Sikkim Girls: Den Duft fand ich toll. Die feste Konsistenz konnte sich bei mir aber nie so richtig durchsetzten und so ist es irgendwann umgegangen. Ich finde feste Parfums aber nach wie vor für die Handtasche toll.

Ed Hardy – Hearts & Daggers Women: In meiner Jugend war ich ein großer Fan von Ed Hardy und ich verbinde viel mit diesem Duft. Da ich ihn aber seit Ewigkeiten nicht mehr verwendet habe, ist der Rest inzwischen umgegangen.

Habt ihr in der letzten Zeit
Produkte aufgebraucht, denen ihr nachtrauert?

14 Kommentare Neues Kommentar hinzufügen

  1. IcefeeTestet sagt:

    Oh ja, ich bin ein M.Asam Fan! Da trauer ich immer den Produkten nach wenn sie alle sind. Du bist begeistert von den Nivea Abschminktücher? Diese habe ich leider gar nicht vertragen, bekam davon dicke Augen.
    Danke für den interessanten Beitrag.
    Viele Grüße Katrin

  2. Da ist ja eine Menge leer geworden bzw aussortiert worden. Ich verwende die Lush Badezusätze übrigens auch sehr gerne. Ich bade eher selten und wenn doch, dann gönne ich mir diese, auch wenn sie schon ziemlicher Luxus sind. Finde ich 😀 Die Miro Parums sind übrigens teilweise Dupes zu teuren Originaldüften. Aber ich glaube Soleil ist ein eigener Duft, oder ist das das Jil Sunder Sun Dupe? Parfums sollte ich auf jeden Fall auch mal wieder aussortieren.

    Liebe Grüße,
    Diana

  3. Mo sagt:

    Liebe Saskia,

    wenn ich mir deine verbrauchten Produkte so ansehe, dann stelle ich fest, dass du auch gern bei DM einkaufst, oder? Ich liebe ja diesen Drogeriemarkt.
    Sebamed – Pflege-Dusche mit Lotus & grünem Tee wäre ein Produkt für mich. Ich kann aber gut verstehen, dass du auf Seifenstücke umsteigen möchtest. Das habe ich auch schon probiert, aber bisher noch keine Lösung gefunden, wenn sie nass ist. Die Seifeschälchen sehen nach einer Weile fürchterlich aus und mich stört dann auch das gesammelte Wasser. Aber vielleicht finde ich bei dir ja dann einen super Tipp 🙂

    Liebe Grüße,
    Mo

  4. Jana sagt:

    Oh oh, da ist ja so einiges leer geworden in letzter Zeit! Gerade bei den oberen Bildern dachte ich mir, dass wir so ziemlich den selben Geschmack haben 🙂 Viele der Produkte könnte man auch bei mir im Bad finden!

    Liebe Grüße
    Jana

  5. Antje M. sagt:

    Die Kneipp Bade- und Duschzusätze mag ich sehr, das liegt aber wahrscheinlich auch daran, dass wir ein Kneipp-Kurort sind (Bad Schmiedeberg) und wir hier einen Laden haben, wo ich oft und gern einkaufe. Aber auch Lush-Produkte habe ich einige (wenn die nur nicht so teuer wären).
    Parfüm, welches mir nicht so gefällt oder wo ich denke, es kippt langsam, das nutze ich als Duftspray im Bad, klappt super 😉

  6. Bea sagt:

    Tolle Produkte – und ich kenne das, ich würde auch gerne etwas mehr auf Plastik verzichten, das geht aber eben bei solchen Produkten wie die, die Du da vorstellst nicht. Aber wenn man bewusst nicht mehr zuviel nachkauft, hat man ja auch schon was getan! Meine Meinung! Und wegen Deiner Lashes… I feel you! Ich habe nun allergisch auf den Kleber meiner Lashes reagiert und darf nun auch keine mehr haben! Maaaannnnnooooo!

    Lieben Gruß, Bea.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.