Allgemein Reviews Swatches

MAC – Powder Blush This Could Be Fun

MAC - Powder Blush This Could Be Fun

Ein bisschen Pink gemischt mit Koralle, hier und da etwas Lila und eine Prise zartes Rosa – Das ist das Geheimrezept von MAC für einen zuckersüßen Start in den Frühling. Durch die köstlichen Nuancen der Macarons und Lolipops angeregt, bringt die beliebte High-End-Marke mit der Limited Edition Flamingo Park so seit etwa einer Woche ordentlich Farbe in die noch immer triste Jahreszeit. Doch obwohl diese LE so bunt und vielseitig ist, sticht das Powder Blush This Could Be Fun in meinen Augen trotzdem heraus. Weshalb, das erkläre euch jetzt.

MAC - Powder Blush This Could Be Fun

Leider hat die ganze Flamingo Park – LE von MAC keine spektakuläre Umverpackung. So müssen die Produkte allein durch ihre jeweiligen Farben bestechen. Ich persönlich finde das bei limitierten Produkten immer etwas schade, aber letztendlich kommt es ja doch auf die inneren Werte an. Das Powder Blush This Could Be Fun befindet sich also in der gleichen schwarzen Verpackung, in der sich auch die Blushes aus dem Standardsortiment befinden. Diese ist schlicht gehalten und in gewisser Weise das Markenzeichen von MAC. Darin enthalten sind sechs Gramm von einer Farbe, die ausschlaggebend für den Kauf war.

MAC - Powder Blush This Could Be Fun

Diese Farbe würde ich durchaus bei den Pinktönen einordnen wollen. Da das Powder Blush This Could Be Fun aus der Flamingo Park – LE von MAC aber einen sehr bläulichen Unterton hat, fällt es dort definitiv auf. Schuld daran ist meiner Meinung nach der ausgeprägte Hang zu Lila. Müsste ich die Farbe also in einem Satz beschreiben, würde ich sagen, dass es sich dabei um ein Mischmasch zwischen Pink und Lila handelt. Man könnte fast meinen This Could Be Fun hat kurz vor dem berühmten Pink einer bekannten Plastikpuppe noch einmal die Kurve bekommen und ist doch lieber zu Lila eingeschlagen. Genau das macht das Powder Blush von MAC in meinen Augen aber auch so außergewöhnlich.

MAC - Powder Blush This Could Be Fun

Obwohl This Could Be Fun keinerlei Schimmerpartikel besitzt und somit ein mattes Finish hat, macht es aufgrund der leuchtenden Farbe einen strahlenden und frischen Teint. Um es zu tragen, benötigt man allerdings einen gewissen Mut zur Farben. Das liegt aber weniger daran, dass das bläuliche Pink sehr außergewöhnlich ist, sondern viel mehr an der hohen Pigmentierung. Diese ist selbst für ein Powder Blush von MAC extrem stark. Ein dezentes Auftragen ist dadurch kaum möglich. Klopft man den Pinsel vorher aus, minimiert man aber zumindest das Risiko overblushed auf die Straße zugehen. Doch obwohl das Powder Blush This Could Be Fun hoch pigmentiert ist, lässt es sich gut verblenden und bröselt nicht. Außerdem zeichnet sich die Flamingo Park – LE, die auch als Spring Look 2016 von MAC bekannt ist, gerade durch diese intensive Farbabgabe aus.

MAC - Powder Blush This Could Be Fun

Solange der Vorrat reicht, bekommt man das Powder Blush This Could Be Fun von MAC für etwa 25 Euro unter anderem sowohl im Onlineshop als auch in ausgewählten Filialen von Douglas. Ich könnte mir aber durchaus vorstellen, dass allein die starke Farbintensität viele eher abschreckt. Wenn man sich auf den Lippen oder den Augen allerdings etwas zurückhält, darf es meines Erachtens auch mal auf den Wangen etwas mehr sein.

Wäre das Powder Blush This Could Be Fun
aus der Flamingo Park – LE von MAC auch etwas für euch?

Ich wünsche euch noch einen schönen Abend und morgen einen guten Start in die neue Woche!

16 Kommentare Neues Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar zu TiaMel Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.