Allgemein Reviews Swatches

Giorgio Armani – Maestro Glow Foundation

Giorgio Armani - Maestro Glow Foundation

Mit der Maestro Glow Foundation erweiterte Giorgio Armani im vergangenen Januar seine Garderobe für einen makellos, strahlenden Teint. Dank des „Complexion Perfector“ in Form eines 2-Phasen-Elixiers und drei verschiedenen Hautpflege-Öle soll der Neuzugang aber nicht nur für eine perfekte Ausstrahlung und den legendären Armani Glow sorgen, sondern trockene Haut auch noch besonders gut pflegen – Wann immer ich das alles in Verbindung mit Foundations höre, werde ich hellhörig. Aus diesem Grund durfte die Maestro Glow Foundation auch sofort bei mir einziehen. Wie ich sie finde und ob sie meiner Meinung nach das hält, was sie verspricht, erzähle ich euch jetzt.

Giorgio Armani - Maestro Glow Foundation

Verpackung

Die Maestro Glow Foundation befindet sich in der für Giorgio Armani klassischen Umverpackung aus schwarzer Pappe. Da diese stets mit einem silbernen Schriftzug und dem Logo im unteren Drittel verziert ist, wirkt sie edel und strahlt für mein Empfinden eine gewisse Selbstsicherheit aus. Auch der Glasflakon, in dem das eigentliche Produkt enthalten ist, spiegelt diese sichere Eleganz und sozusagen das Markenzeichen von Giorgio Armani wieder. Lediglich durch die schimmernde, lackierte Oberfläche unterscheidet sich das Gefäß von dem bisher traditionellen Aussehen einer Foundation von Armani. Da die Maestro Glow aber aus einer 2-Phasen-Textur besteht, die man trotzdem noch deutlich durch den Flakon hindurch sehen kann, wirkt diese womöglich weniger ansprechend als ein anderes MakeUp. Dieser einzigartigen Konsistenz ist es auch zu verdanken, dass man das Produkt mit einer im Deckel intigrierten Pipette entnehmen muss.

Giorgio Armani - Maestro Glow Foundation

Textur und Farbe

Die Textur des „Complexion Perfector“ in Form eines 2-Phasen-Elixiers besteht unter anderem aus drei Ölen, die aufgebaut sind wie eine Duftpyramide und daher erst nach und nach ihre Wirkung entfalten. In der Kopfnote soll sich demnach also beispielsweise ein Öl befinden, welches ausgleichend wirkt und sich weder fettig anfühlt noch sichtbar fettend aussieht. Für die perfekte Ausstrahlung sorgt währenddessen ein schimmerndes Öl im Herzen des Elixiers und die Basis übernimmt mit Aprikosen-, Passionsblumen- und Reiskeim-Ölen hauptsächlich die Pflegewirkung, in dem sie das Lipid-Gleichgewicht in der Haut wiederherstellt und für Abwehrkräfte sorgt. Das soll wiederum zufolge haben, dass sich die Haut bei täglicher Benutzung der Maestro Glow Foundation innerhalb von Wochen wesentlich gepflegter anfühlen soll. Zudem besitzt die Maestro Glow Foundation einen SPF 30, der vor UV-Belastungen schützt. Damit sich das 2-Phasen-Elixier vermischen kann, muss man den Flakon vor dem Auftragen gut durchschütteln. Macht man das, lässt sich bereits anhand des Geräusches erahnen, dass es sich dabei trotzdem noch um eine äußerst flüssige Textur handelt. Da ich die zweite Nuance gewählt habe, ist die Farbe der Konsistenz recht orangestichig. Dieser Unterton verschwindet aber nach einer Zeit und passt sich der Haut gut an. Generell wirkt jeder Ton der Maestro Glow Foundation von Armani zunächst viel zu dunkel, hellt dann aber nach einer Weile auf.

Giorgio Armani - Maestro Glow Foundation

Anwendung und Deckkraft

Es wird vom Label selbst empfohlen, die Maestro Glow Foundation mit den Fingerspitzen in die Haut einzuarbeiten. Aufgrund dessen, dass die Textur aber wirklich extrem dünn und seidig ist, komme ich persönlich mit dieser Methode nicht klar. Ich schiebe das Produkt dadurch dann mehr über mein Gesicht, als dass ich es in die Haut einarbeite. Da der trockene Beautyblender oder ein Pinsel in der Tat das halbe Öl aus der Konsistenz ziehen, ist es allerdings auch nicht wirklich sinnvoll diese stattdessen dafür zunutzen, es sei denn man neigt eher zu Misch- oder gar fettiger Haut. Damit nimmt man der Foundation aber nicht nur das Öl, sondern auch die Pflegewirkung und den schönen Glow. Um dem vorzubeugen verteile ich die Foundation deshalb zunächst nur grob in meinem Gesicht, dann mache ich den Beautyblender etwas feucht und klopfe sie damit bloß ein. Dadurch, dass  sich die Maestro Glow Foundation mit der Zeit aufhellt, lässt sich die Deckkraft selbst bei meiner sehr hellen Haut sehr gut aufbauen und wirkt selbst nach der dritten Schicht MakeUp noch sehr natürlich. Wenn man auf Glow steht, sollte man aufpassen, dass man nicht zu sehr abpudert, denn da der Schimmer bloß aus den Ölen besteht, kann man ihn so ganz leicht überdecken. Aufgrund dieser Öle merke ich selbst bei meiner trockenen Haut eine deutliche Pflegewirkung. Ich muss nicht mal mehr einen Primer darunter auftragen, damit das MakeUp bis abends hält und sich nicht absetzt. Zudem ist die Foundation sehr ergiebig. Ein einziger Tropfen reicht beispielsweise, um meinen kompletten Handrücken komplett abzudecken.

Giorgio-Armani-Maestro-Glow-Foundation-04

Preis und Bezugsquelle

Die Maestro Glow Foundation von Giorgio Armani ist in insgesamt acht Nuancen verfügbar. Erhältlich sind diese unter anderem sowohl im Onlineshop als auch in ausgewählten Filialen von Douglas. Man bekommt dort jeweils 30 Milliliter für um die 60 Euro. Preislich ist sie also schon im oberen High End Bereich angesiegelt. Da ein falsches MakeUp aber einen noch so schönen Look ruiniert, bin ich der Meinung, dass man wenn möglich gerade daran nicht sparen sollte.

Welche Foundation benutzt ihr am liebsten?
Kennt ihr vielleicht sogar schon die Maestro Glow Foundation von Giorgio Armani?

Ich wünsche euch noch einen schönen Tag!

7 Kommentare Neues Kommentar hinzufügen

  1. Eine tolle und sehr hilfreiche Review! Ich habe von ihr schon viel gehört und auch einiges gelesen, aber ich zögere so wegen der 60 €. Ich habe die „Luminous Silk“ von Armani und bin mit ihr sehr zufrieden, denn trotz des Preises zahlt man ja auch für Qualität. Deinen Post habe ich sehr gern gelesen und er hat mich um einiges weiter gebracht. Danke!
    Liebe Grüße!

  2. Das klingt wirklich hoch spannend. Wie lange hast du die Foundation schon getestet und findest du sie immer noch so gut?
    Ich bin momentan am Überlegen mir die Smashbox BB- Water- Foundation zu kaufen.

    Ganz liebe Grüße Kendra von reconsiderbeauty.wordpress.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.