Allgemein Inspirationen

DIY – Osterhasen basteln

DIY - Osterhasen basteln

Ostern steht vor der Tür – Dieses Fest der Farben verbinde ich schon seit Kindertagen mit Basteln. Die selbstgemachte Dekoration ist für mich jedes Jahr auf´s Neue ein richtiger Eyecatcher in der Wohnung. Außerdem ist es eine preiswerte Alternative zu den teils überteuerten Dekoartikeln, die man in den Geschäften kaufen kann und steigert die Vorfreunde auf das Frühlingsfest. Meine kleine Nichte und ich haben deshalb in diesem Jahr Osterhasen mit einer Hexentreppe gebastelt, die sich zudem hervorragend als Geschenk eignen. Wie das geht, erkläre ich euch jetzt.

DIY - Osterhasen basteln

Ihr braucht dazu folgendes Material:

  • Tonpapier in drei verschiedenen Farben (eins davon sollte natürlich braun sein)
  • Bleistift
  • Schere
  • Lineal
  • Klebestift
  • Einen schwarzen Filzstift
  • Einen pinken Filzstift
  • Wackelaugen oder in meinem Fall aufklebbare Glitzersteine

Osterhasen-basteln-03

1.) Zunächst zeichnet man mit dem Bleistift den Kopf und die Füße des Osterhasen auf dem brauen Tonpapier vor. Ich habe das aus der freien Hand getan. Wer sich das aber nicht zutraut, kann sich zumindest für den Kopf eine Schablone aus dem Internet ausdrucken. Diese wird dann natürlich ausgeschnitten, auf das Tonpapier gelegt und mit dem Bleistift umrandet. Die Füße habe ich wie ein Herz gemalt, welches unten nicht spitz, sondern gerade zusammenläuft. Anschließend habe ich die beiden Teile zusammen mit meiner Nichte ausgeschnitten.

DIY - Osterhasen basteln

2.) Danach haben wir uns von dem Tonpapier unserer Wahl zwei Streifen abgeschnitten. Damit diese gleichlang und breit sind, haben wir sie zuvor mit dem Lineal ausgemessen und dem Bleistift vorgezeichnet. Damit man dabei kein Tonpapier verschwendet, sollte man die Streifen möglichst nah an den Rand des Tonpapieres setzen. Das erleichtert übrigens auch das ausschneiden.

3.) Die zwei Streifen werden im rechten Winkel aufeinander gelegt und dort, wo sich die beiden Anfänge berühren, aufeinander geklebt. Anschließend knickt man stets den unteren Streifen über den oberen. Das macht man solange, bis es nicht mehr geht und klebt die beiden Enden am Schluss wieder zusammen.

DIY - Osterhasen basteln

4.) Als Nächstes wird mit dem schwarzen Filzstift das Gesicht auf den Hasenkopf gemalt. Bei kleineren Kindern empfiehlt es sich Augen, Mund und Nase erst mit einem Bleistift vorzumalen. Hat man Wackelaugen oder Glitzersteine kann man sie natürlich anstelle der Augen hinkleben. Der pinke Filzstift ist natürlich zum Ausmalen der Nase gedacht. Anschließend kann man noch entscheiden, ob man die Ohrmuscheln auch aus Tonpapier anfertigt oder doch lieber zeichnet. Man sollte aber zumindest noch Striche auf die Füße malen, die die Krallen symbolisieren.

5.) Zum Schluss klebt man den Kopf und die Füße einfach an der Hexentreppe so fest, dass diese die beiden miteinander verbindet und somit den Körper des Osterhasen darstellt. Ist der Kopf für die Hexentreppe zu schwer, kann man ihn hinten etwas mit einem Schaschlikspieß und einem Klebestreifen stabilisieren.

DIY - Osterhasen basteln

Ich finde die kleinen Osterhasen total niedlich. Außerdem sind sie schnell gebastelt und eignen sich meiner Meinung nach auch prima zum Verschenken. Wenn man zu Ostern zum Beispiel ein Geldgeschenk machen möchte, kann man das Geld wie einen Fächer falten und es mit einem Klebestreifen als Schleife vor dem Kopf auf der Hexentreppe befestigen. So wird aus dem vielleicht doch eher unpersönlichen Geschenk ein Unikat.

Wie gefallen euch die Osterhasen und die Idee mit dem Geschenk?
Bastelt ihr zu Ostern auch gerne?

Ich wünsche euch ein entspanntes Wochenende!

14 Kommentare Neues Kommentar hinzufügen

  1. Was für eine einfache Idee. Die eignet sich in der Praxis sicher gut für die kleinen Kinder. Muss ich mir direkt mal merken und nächstes Jahr ausprobieren. ☺️

    Liebe Grüße
    Henrik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.