Allgemein

Haul aus Italien – Sephora, Make Up For Ever, Too Faced

Sephora Haul Italien

Als wir vor wenigen Wochen nach Italien fuhren, wuchs in mir nicht nur die Vorfreude auf Sonne, Strand und Meer, sondern auch auf Sephora. Endlich konnte ich dort in aller Ruhe stöbern, ohne von hohen Versandkosten abgeschreckt zu werden, mir die Produkte anschauen auf die amerikanische Blogger und YouTuber schwören und mich wild durch das Sortiment swatchen – Das war fast so schön, wie ein Traum, der in Erfüllung geht. Als wäre das aber nicht schon genug, entdeckte ich auf meiner Reise auch noch eine Parfümerie und sogar eine Art Drogerie, die unter anderem italienische Kosmetikmarken führen. Dass ich da nicht mit leeren Händen nach Hause gegangen bin, durfte jedem klar sein. Welche Produkte ich mitgenommen habe, seht ihr heute in meinem Haul aus Italien.

Make Up For Ever

Make Up For Ever ist vor allem für die Ultra HD Foundation bekannt. Beinahe jede Bloggerin und jede YouTuberin scheint sie zu besitzen. Sie wird in die Kamera gehalten, in den monatlichen Favoriten erwähnt und man hat das Gefühl, dass fast jeder sie in den Himmel lobt.

Sephora Haul Italien

Ich habe mir diese besagte Ultra HD Foundation von Make Up For Ever gekauft. Ausschlaggebend dafür war aber nicht der Grund, dass sie so unglaublich gehypt wird, sondern der, dass es sie in etlichen Farben gibt und ich hierzulande kaum den perfekten Ton zu meiner hellen Gesichtshaut finde. Warum es die Foundation von Make Up For Ever in so vielen verschiedenen Nuancen gibt, liegt daran, dass es sich hierbei um eine Kosmetikmarke handelt, die sich in erster Linie auf das Make-Up bei Film und Fernsehen spezialisiert hat. Da ein makelloses Hautbild auf der Leinwand oder der Bühne nahezu Pflicht ist, soll die Ultra HD Foundation extrem deckend sein und im Prinzip aussehen wie eine zweite Haut. Genau aus diesem Grund wird diese Foundation von Make Up For Ever auch so gehypt. Ob das meiner Meinung nach gerechtfertigt ist, möchte ich an dieser Stelle noch nicht beurteilen. Ich werde allerdings zugegebener Zeit eine Review dazu verfassen und die Ultra HD Foundation mit anderen HD Make-Ups aus dem Drogeriebereich vergleichen. Neben der Ultra HD Foundation habe ich mir von Make Up For Ever auch das High Definition Blush in der Farbe 335 mitgenommen. Das ist sozusagen mein Fundstück aus dem Ständer mit den reduzierten Produkten. Hätte das darin nicht gelegen, hätte ich mir die Blushes von Make Up For Ever wahrscheinlich gar nicht erst angeschaut. Da das helle Braun aber heruntergesetzt war und super in den Herbst passt, konnte ich nicht mehr wiederstehen.

Pupa Milano und Divage

Diese Kosmetikmarken sind meines Erachtens typische italienische Marken. So wie man hierzulande Maybelline in fast jedem Geschäft antrifft, findet man dort vor allem Divage. Eine etwas hochpreisigere Marke ist hingegen Pupa Milano. Sie ist zwar nicht an jeder Ecke erhältlich, aber ein Voreiter von vielen Trends, die sich hier noch nicht richtig durchgesetzt haben.

Sephora Haul Italien

Dass Grün Rötungen entgegen wirkt, ist bereits lange bekannt. Ich kann mich noch gut daran erinnern, dass es in meiner Schulzeit sogar schon eine Concealer-Palette von Essence gab, die unter anderem eine grüne Farbe beinhaltete. Was früher aber nur punktuell aufgetragen wurde, kommt heutzutage auf das ganze Gesicht. Der Trend geht immer mehr zu farbigen Primern, die die Haut im Vorfeld korrigieren. Von Smashbox gibt es beispielsweise schon lange einen solchen grünen Primer, Urban Decay zieht demnächst gleich mit mehreren Farben nach und Dior hat sogar in seinem diesjährigen Herbst-Look sogenannte Multifunktions-Farbkorrekturstifte herausgebracht. Dass ich mir ausgerechnet den Smoothig Foundation Primer 02 von Pupa Milano gekauft habe, liegt lediglich daran, dass das der erste grüne Primer war, der mir bis dato begegnet ist. Passend dazu durfte auch das True Color Ultra Light Fluid von Divage in der Farbe Nummer 01 mit mir nach Hause kommen. Der Grund warum ich mir gleich zwei Foundations aus Italien mitgenommen habe,ist der, dass diese dort komischerweise irgendwie heller sind als hier. Ich hatte auch ein Make Up von Marc Jacobs in meinem Körbchen bei Sephora. Kurz vor der Kasse hat sich dann aber doch die Vernunft zu Wort gemeldet.

Sephora

Genauso wie Douglas, hat auch Sephora eine hauseigene Marke. Das Sortiment dort ist aber wesentlich größer und umfangreicher. Wenn ich mich recht entsinne, habe ich im Store mindestens zwei große Regale gesehen, die allesamt voll mit den Produkten von Sephora waren. Neben Make-Up, Badezusätzen und Co fand man auch hier die neusten Trends.

Sephora Haul Italien

Einer davon war unter anderem die Wonderful Cushion Blush Créme von Sephora. Erst vor kurzem hat Lancôme ein Cushion Rouge in verschiedenen Farben herausgebracht und es ist sicherlich nur noch eine Frage der Zeit bis die Drogerie da nachzieht. Um die neue Art der Blushes sozusagen schon einmal vorzutesten, habe ich das Wonderful Cushion Blush Créme von Sephora gleich in zwei Nuancen gekauft. Einmal in der Farbe 01 Rasberry Splash und zunanderen in 04 Punchy Iychee. Wie die Namen eigentlich bereits verraten haben, handelt es sich dabei um einen dunkeln Pinkton und ein Orange. Anders als die Cushion Foundations hier, befindet sich ein Sephora Wonderful Cushion Blush Créme aber nicht in einer Dose, sondern in einer Tube, die ein Kissen als Öffnung hat. Noch habe ich sie nicht ausprobiert, bin aber schon ganz gespannt, ob ich damit klar kommen werde. Ebenso neugierig bin ich auf den Fingertip Eyeliner von Sephora. Dieser Eyeliner erinnert optisch an einen Lippenstift und das hat auch einen Grund: Er ist zu Hälfte hohl, damit man sein Zeigefinger quasi in die Verpackung hineinstecken und so einen besseren Lidstrich ziehen kann. Ich habe mir ehrlich gesagt noch nie einen Lidstrich mit einem Eyeliner gezogen, fand diese Methode aber sehr ansprechend und werde sie vielleicht sogar vor laufender Kamera auf meinem neuen YouTube-Kanal für euch ausprobieren.

Collistar und Rimmel

Collistar ist in Italien die Kosmetikmarke Nummer 1. Sie ist so bekannt, dass sie sogar den Durchbruch nach Deutschland geschafft hat. Rimmel hingegen war zwar mal vor langer, langer Zeit hier erhältlich, ist es aber leider nicht mehr.

Sephora Haul Italien

Wenn ich mir die Verpackungen von Rimmel anschaue, habe ich allerdings nicht das Gefühl, dass die Marke vom deutschen Markt ganz verschwunden ist. Das liegt daran, dass mich einige Verpackungen an Manhattan erinnert haben. Ein Beispiel ist dafür die Contouring Palette von Rimmel, die dem Manhattan Contouring Kit zum Verwechseln ähnlich sieht. Lediglich in der Farbe unterscheiden sie sich. Da mich das roafarbene Blush in der Palette 001 Golden Sands und das dazugehörige Contourpuder ansprach, habe ich das Set mitgenommen. Als hätte ich nicht schon genug Blushes und Bronzer zu Hause, habe ich mir auch noch das limitierte Belle Mine Bronzing Powder von Collistar gekauft. Das ist inzwischen auch in Deutschland erhältlich, kostet hier aber wesentlich mehr als in Italien. Man kann es sowohl einzeln, als auch im Set kaufen. Da das keinen Preisunterschied macht, habe ich es im Set geholt und zusätzlich zu dem Belle Mine Bronzing Powder einen abgeschrägten Kabuki erhalten. Diesen habe ich zwar noch nicht verwendet, optisch macht er aber einen guten Eindruck auf mich. Vor allem ist er sehr weich und haart nicht, wenn ich daran herum zupfe. Mal sehen, ob sich das nach den ersten Waschgängen ändert, ich hoffe ja nicht darauf.

Too Faced

Wenn man an Too Faced denkt, denkt man automatisch auch an Schokolade. Der Grund dafür ist die Chocolate Bar Eyeshadow Collection, die beinah jeder zu haben scheint, der schon einmal bei Sephora war. Das Besondere an diesen Lidschattenpaletten ist nicht nur das sie optisch aussehen wie eine Schokoladentafel, sondern auch so durften.

Sephora Haul Italien

Obwohl ich mir immer selbst einrede, dass ich außer den Naked Paletten von Urban Decay keine anderen Lidschatten mehr brauche, habe ich mir eine klassische Chocolate Bar von Too Faced geholt. Ich möchte gar nicht abstreiten, dass dieser Kauf auch etwas mit dem Hype zu tun hat, der um das Produkt herrscht. Natürlich hatte ich im Hinterkopf, dass sie gut sein muss, weil jeder die Paletten toll findet. Der eigentliche Grund war aber tatsächlich der, dass die Too Face Chocolate Bar perfekt in mein Beuteschema passt. Ich liebe Nudetöne jeglicher Art auf den Augenlidern, knallige Farben kann ich mir im Moment fast nur als Lidstrich oder Mascara vorstellen. Die klassische Chocolate Bar passt da genau rein und ist doch etwas anderes als die Naked Paletten von Urban Decay. Aus diesem Grund musste ich auch gar nicht lange überlegen, welche der drei Chocolate Bars es denn werden sollte. In der Bon Bons Palette waren mir einfach zu viele lilastrichige und pinkfarbige Nuancen, in der Semi Sweet hingegen zu viele Brauntöne. Too Face ist aber nicht nur auf Grund der Chocolate Bar in aller Munde, sondern auch wegen dem Blushes in Herzform. Da ich einen Fable für Blushes habe, wie man unschwer an diesem Haul erkennen kann, ließen die sogenannten Sweethearts mein kleines Beautyherz natürlich gleich höher schlagen. Mitgenommen habe ich mir aber nur das Too Faced Sweethearts Perfect Flush Blush Peach Beach und ich bin so verliebt in die Farben, obwohl ich sie gar nicht so orange finde. Dass sie einen unglaublich schönen Glow auf den Wangen hinterlassen, ist natürlich das Sahnehäubchen.

Ward ihr auch schon mal bei Sephora?
Welche Produkte würdet ihr euch dort kaufen? Habt ihr vielleicht sogar ein Produkt, mit dem ihr schon lange liebäugelt?

Ich wünsche euch noch einen schönen Tag und lasst es mich gerne wissen, wenn ihr zu einem dieser Produkte eine Review wünscht!

6 Kommentare Neues Kommentar hinzufügen

  1. Als ich das erste Mal bei Sephora war, war ich auch ganz aufgeregt! Endlich mal in Ruhe durch die Regale stöbern, alles ausprobieren und die ganzen schöne Düfte erst!
    Die Chocolate Bar Palette habe ich auch! Die ist wirklich super! 🙂
    Liebe Grüße Sarah <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.