Allgemein Rezepte

{Rezept} Ingwer-Chili-Dip

Rezept Ingwer-Chili-Dip

Kaum eine Jahreszeit wird so sehnsüchtig erwartet wie die Grillsaison – Wenn die Tage wärmer und die Abende länger werden, macht das schöne Wetter selbst aus jedem Mann einen Sternekoch. Während die Männer aber schon mit einem Stück Fleisch auf der ältesten Garmethode überhaupt zufrieden sind, kommt es bei uns Frauen vor allem auf die Beilagen an. Es ist für uns die beste Gelegenheit, um die typischen Salate aus Kartoffeln oder Nudeln gegen mediterranes Gemüse und Dips auszutauschen. Da ich solche Sachen gerne selbst kreiere, verrate ich euch heute meine neuste Kreation: Einen Ingwer-Chili-Dip.

Rezept Ingwer-Chili-Dip

Ihr benötigt folgende Zutaten:
  • 100g Schmand
  • 50g Creme fraiche
  • 50g Joghurt
  • 1/2 Teelöffel frisch geriebener Ingwer
  • 1/2 Teelöffel Currypulver
  • Eine Prise Salz
  • Eine Messerspitze gemahlenes Zitronengras
  • Frisch gemahlenen Pfeffer
  • Eine Chilischote

Rezept Ingwer-Chili-Dip

Und so werden die Zutaten gemischt…

1.) Den Creme fraiche und den Joghurt unter den Schmand heben und zusammen verrühren.

2.) Ein Stückchen von dem frischen Ingwer reiben und unter den gemischten Creme fraiche rühren. Anschließend mit jeweils einer Prise Salz, Pfeffer und Curry würzen und dann eine Messerspitze von dem gemahlenen Zitronengras hinzumischen.

3.) Die Chilischote hacken und erst eine kleine Menge davon dazugeben. Danach kann abgeschmeckt und gegebenenfalls noch etwas von der Chilischote hinzugegeben werden. Da der Ingwer aber schon eine gewisse Schärfe hat, sollte man hier sparsam vorgehen und lieber einmal mehr nachwürzen. Falls es benötigt wird, kann man noch etwas Chili für die Garnierung aufheben.

Rezept-Ingwer-Chili-Dip-04

Durch den Ingwer und das Chili bekommt der Dip einen zitronigen Geschmack mit einer leichten Schärfe im Nachgang, daher auch der Name Ingwer-Chili-Dip. Dieser passt sowohl zu Rohkost als auch zum Fleisch und zu den Kartoffeln sehr gut. Wer aber nicht so lange in der Küche stehen will, kann sich auch verschiedene Soßen und Dips bei Hagengrote bestellen. Seit über 25 Jahren bietet dieser Onlineshop das Beste fürs Kochen und Genießen und hält auch jetzt in der Grillsaison einige Delikatessen bereit.

Habt ihr auch schon die Grillsaison eröffnet?
Wenn ja, würde mich interessieren, ob ihr Dips auch gerne selbst macht oder sie lieber kauft?

*Dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Hagengrote

In diesem Sinne wünsche ich euch ein paar sonnige Tage, damit ihr grillen und das Rezept ausprobieren könnt!

11 Kommentare Neues Kommentar hinzufügen

  1. WMBG sagt:

    Hey liebe Saskia-Katharina!

    Der Dip sieht richtig lecker aus – generell bin ich ein großer Dip Fan und Ingwer und Chili liebe ich auch 🙂 Werde dein Rezept auf jeden Fall mal ausprobieren!

    XXX,

    Wiebke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.