Allgemein Reviews

(Review) „SOS-Produkte“ – Die Spezialisten für meine Haut

Hey ihr Lieben! =)

Mittlerweile wisst ihr ja, dass meine Haut so ihre Macken hat… Mal ist sie so trocken wie der Sand in der Wüste, wenn ich es dann aber mit der Feuchtigkeit gut meine, ist ihr das auch wieder nicht so recht und ganz selten ärgert sie mich sogar mit Unreinheiten – Doch egal in welchem Zustand meine Haut ist, meine sogenannten „SOS-Produkte“ spielen jederzeit Retter in der Not und genau deshalb will ich sie euch in diesem Post vorstellen 🙂

Das erste Produkt, welches ich euch zeigen will, hat es längst in meine Gesichtspflege-Routine geschafft und wird von mir regelmäßig 1-2 mal in der Woche verwendet – Die Moisture Surge Overnight Mask von Clinique hält meine Haut sozusagen im Gleichgewicht… Sie sorgt dafür, dass sie nicht gänzlich verdurstet, ohne sie dabei zu „überpflegen“.
Ich benutze diese Maske wie vorgeschrieben abends und lasse sie über Nacht einwirken, wobei ich immer nur eine dünne Schicht auftrage, denn sonst klebt sie am Kopfkissen und ich habe am nächstem Tag lauter Fussel im Gesicht. Morgens wasche ich dann die Reste mit lauwarmen Wasser ab und trage danach meine normale Tagescreme auf. Danach fühlt sich meine Haut sehr gut gepflegt an und wirkt zudem auch noch praller und strahlen frisch.
Ich habe zwar nicht das Gefühl, dass ich meine Haut damit überpflegen kann, denn selbst wenn ich zu viel davon auftrage, nimmt sie sich nur das, was sie davon braucht und lässt den Rest quasi einfach liegen. Aber ich muss schon darauf achten, dass ich danach keine reichhaltige Creme verwende, weil sich sonst das Make-Up nicht richtig mit der Haut verbindet… Warum auch immer.

Dann gibt es auch mal Tage, da scheint meine Haut trotz einer reichhaltigeren Creme wie Schleifpapier. Damit ich die Zeit bis zum Abend überbrücke, wo ich dann mal wieder die Moisture Surge Overnight Mask von Clinique benutze, verwende ich unter meiner Tagespflege das „Deep Serum“ aus der Aquasource-Reihe von Biotherm. Es spendet reichlich Feuchtigkeit, was meiner Haut auf Dauer aber auch zu viel werden kann. Deshalb nutze ich es eben nur in solchen Notfällen und da es sehr ergiebig ist, reicht mir die Sondergröße von 15 ml vollkommen aus – Ich habe es auch schon mal regelmäßig benutzt, aber dadurch wirkten meine Poren dann so groß, dass ich es besser gelassen habe… Aber ganz darauf verzichten, will meine Haut anscheinen auch nicht und so eignet es sich ideal als Lückenbüßer (natürlich im positiven Sinn ^^).

Und zu guter Letzt gibt es die wenigen Tage, die ich am liebsten verfluchen würde, weil sich irgendwo in meinem Gesicht ein Pickel breit gemacht hat – Ganz nach dem Motto: Nicht schön, aber selten… Denn im Großen und Ganzen bleibt meine Haut vor Unreinheiten verschont. Wenn dann mal irgendwo doch was sprießen will oder schon hat, greife ich sofort zum Anti-Blemish Solutions Spot Treatment Gel von Clinique, welches ich ganz liebevoll auch mal Kleber nenne, denn seine Konsistenz erinnert mich manchmal sehr daran 🙂
Es trocknet Pickel bei mir wahnsinnig schnell aus… Wenn es perfekt läuft ist am nächsten Tag schon nur noch ein Pickelmal zusehen, anderenfalls muss ich es noch einmal verwenden, aber dann hat es sich damit erledigt – Mehr wie zwei Mal hintereinander würde ich es bei meiner trockenen Haut eh nicht verwenden, da es die Stelle wirklich extrem austrocknet.

 
Mit diesen Produkten kommt meine Haut also durch alle Lebenslagen… Es hat lange gedauert, bis ich sie überhaupt gefunden habe und nun möchte ich sie erst mal nicht missen 🙂
Habt ihr auch einen „Haut-Retter“ in der Not?
Lasst den Tag noch entspannt ausklingen und macht euch einen schönen Abend! 🙂

6 Kommentare Neues Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.