Allgemein Reviews

(Review) Schutz vor der Sonne von Avéne

Hey ihr Lieben! =)

Meine Haut und die Sonne werden wohl niemals wirklich Freunde werden… Gerade wenn irgendwo Wasser in der Nähe war, war sie sogar richtig fies zu meiner Haut und das musste ich die letzten Jahre auch immer wieder schmerzlich feststellen – Trotz des ständigen eincremens mit höchstem Sonnenschutzfaktor habe ich starke Sonnenbrände bekommen und das, obwohl ich eigentlich nie direkt in der Sonne lag. Das ging sogar soweit, dass ich angefangen habe, mich zu zudecken… Aber ich gebe der Sonne nicht alleine die Schuld daran, sondern auch meiner extrem empfindlichen Haut, die sich ebenso wenig mit jedem Produkt verträgt – Trotzdem sollte dieses Jahr endlich Schluss damit sein, denn schließlich wollte ich meinen Urlaub in Italien in vollen Zügen genießen und da es in den Bereichen der Drogerie und Parfümerie für mich scheinbar keinen perfekten Sonnenschutz gab, verschlug es mich in die Apotheke, wo ich dann Gott sei Dank fündig wurde 🙂

Die Rede ist von den Sonnenschutzprodukten der Marke Avéne, die ich euch ja schon gezeigt habe, als ich meinen Koffer gepackt habe – Warum ich mich bewusst für das Sonnenspray mit SPF 30 entschieden habe und keines mit SPF 50 genommen habe, habe ich euch dort eigentlich schon erklärt, denn der einzige Unterschied zwischen SPF 30 und SPF 50 besteht bei meiner Haut darin, dass ich mit SPF 50 aussehe wie ein Kalkeimer und das habe ich wieder ganz deutlich gemerkt als ich die Réflexe Solaire SPF 50+ im Gesicht aufgetragen habe… Meine Eltern nannten mich dann liebevoll Panda, weil mein Gesicht so kalkig und von einem etwas gebräunten Rand umgeben war, da ich die Creme nämlich z. B. nicht bis ganz zum Haaransatz aufgetragen habe – Demnach bin ich wirklich froh, dass ich das Sonnenspray mit SPF 30 genommen habe, denn sonst wäre ich wahrscheinlich gar nicht braun geworden. Nachdem zweiten Tag habe ich die Réflexe Solaire SPF 50+ dann auch nur noch da aufgetragen, wo das Sonnenspray etwas versagt hat und selbst an diesen Stellen war am nächsten Tag kein wirklicher Sonnenrand mehr. Ebenso überrascht war ich von der Wasserfestigkeit beider Produkte, denn sie hielten jeder Welle stand.
Und weil meine Lippen genauso empfindlich wie meine Haut sind, habe ich mir noch den Lippen-Sonnenstick SPF 30 geholt – Ob Winter oder Sommer, ohne die passende Pflege habe ich nämlich fast immer raue Lippen und diese Pflege war anscheinen genau das Richtige für sie, denn sie haben den Urlaub bzw. werden diesen Sommer genauso gut überleben wie meine Haut.

Mein Fazit also: Klar sind diese Produkte im Vergleich zu anderen Sonnenschutzmittel teuer, aber wenn ich dadurch keinen Sonnenbrand mehr bekomme, ist es mir das wert!
Dennoch sind sie keine Wundermittel im Sinne, dass man sich nur einmal am Tag eincremt und gut ist es – Um einen optimalen Schutz zu haben, sollte man sich schon, wie bei anderen Sonnencremes ja auch, mehrmals täglich eincremen 😉

Wie schützt ihr eure Haut vor der Sonne?
Habt noch einen schönen Abend! 🙂

1 Kommentar Neues Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.