Allgemein Reviews

Mia 2 von Clarisonic

Hey ihr Lieben! =)

Vor knapp einem Jahr lernten wir uns kennen: Die zweite Mia von Clarisonic und ich. Es war irgendwie wie die Liebe auf den ersten Blick, als mich eine Verkäuferin im Douglas fragte, ob sie mir nicht mal die neue Reinigungsbürste von Clarisonic vorstellen darf. Bis dahin hatte ich einen erfolgreichen Bogen um dieses kleine Wunderding gemacht… Ich hatte zwar schon von ihr gehört, aber der Preis von etwa 150 € schreckte mich so ab, dass ich es schaffte mich nicht weiter darüber zu informieren. Warum auch? An sich funktioniert die Gesichtsreinigung per Hand ja auch ganz gut. Allerdings meldete sich in diesem Moment meine unterdrückte Neugier zu Wort: „Jetzt lass sie uns doch mal kurz anschauen, dann wissen wir wenigstens Bescheid“ und somit willigte ich sofort ein – Ein schwerer Fehler, wie sich herausstellte, denn ein paar Wochen später dürfte sie tatsächlich bei mir einziehen, aber ich bereue es bis heute nicht und warum, dass möchte ich euch jetzt erzählen…

Was an der „Mia2“ von Clarisonic so besonderes ist, dass beinah jeder darauf abfährt? Immerhin gibt es inzwischen einen Haufen anderer Reinigungsbürsten, die ebenfalls elektrisch betrieben sind. Nun ich denke mittlerweile ist es kein Geheimnis mehr, dass die Aufsatzbürste bei Clarisonic rotiert und sich nicht wie bei den anderen Kollegen dreht. Dadurch ist sie viel sanfter zu Haut, denn bei einer drehenden Aufsatzbürste bewegt sich die Haut oft mit… Bedenkt man wie dünn gerade die erste Hautschicht ist, fände ich das persönlich nicht ganz so toll, zumal meine Haut ja auch wirklich sehr empfindlich ist.
Die „Mia2“ verträgt sich aber bis jetzt prima mit meiner Haut, was ich echt darauf schiebe, dass sie eben diesen rotierenden Bürstenkopf hat und vielleicht liegt es auch etwas an der Aufsatzbürste selbst. Es gibt bei Clarisonic nämlich vier verschiedene Bürstenköpfe, so dass für jeden Hauttyp die passende dabei sein müsste. Ich bin bis jetzt noch bei der „Sensitive“ – Variante geblieben, die auch glaube ich standardmäßig immer dabei ist, da sie sich für die meisten Hauttypen eignet. Demnächst will ich aber gerne die „Delicate“ in Kombination mit der „Deep Pore“ ausprobieren, weil ich wie gesagt zwar eine sehr empfindlich Haut habe, aber an der Nase bilden sich trotzdem vergrößerte Poren.
Zudem habe ich partienweise trockene Stellen, die sich mit unter auch schuppen. Da ist es natürlich gut, dass sich bereits „gelockerte Hautschuppen“ durch das Clarisonic entfernen lassen, weil so eine Reinigungsbürste ja auch einen Peelingeffekt hat. Ich habe auch nicht das Gefühl, dass die tägliche Anwendung meine Haut zusätzlich austrocknet, aber ich denke, dass das auch sehr auf die Reinigungsprodukte ankommt, die man dann damit verwendet.
Aber um ehrlich zu sein, hätte mich das bis jetzt noch nicht sooo ganz überzeugt, denn ausschlaggebend für den Kauf war für mich, dass die Reinigung mit der „Mia2“ einfacher geht und dabei um einiges effektiver ist… Immerhin macht der Bürstenkopf mehr als 300 Schwingungen pro Sekunde und da kann meine Reinigung mit der Hand halt wirklich nicht mithalten. Mit Unreinheiten habe ich zwar eh nur gelegentlich zu kämpfen, aber mein Haut wirkt dadurch auch viel praller und frischer. Allerdings haben sich meine vergrößerten Poren an der Nase nur minimal verkleinert und da hatte ich mir schon etwas mehr erhofft, aber deswegen will ich ja auch so gerne die „Deep Pore“ – Aufsatzbürste ausprobieren… Wenn diese dann noch den gewünschten Effekt bringt, wäre das sozusagen das Tüpfelchen auf dem „I“ 😉

Benutzt ihr denn eine Reinigungsbürste für euer Gesicht?
Mich würde nämlich interessieren, welche Erfahrungen ihr bei trockener Haut gemacht habt!


Ich wünsche euch noch einen schönen Tag und genießt die sonnige Woche! 🙂

14 Kommentare Neues Kommentar hinzufügen

  1. Die Clarisonic Mia 2 habe ich jetzt auch schon eine ganze Weile und bin absolut begeistert. Ich wurde damals auch im Douglas angesprochen, wollte erst nein sagen, aber habe mich dann überreden lassen das gute Stück mal auszuprobieren. Dann war die Sache gelaufen. Ich war sofort begeistert und bin es wie gesagt auch noch jetzt. Meine Haut ist eher trocken bis auf die T-Zone. Ich benutze sie jeden zweiten Tag. Mehr tut meiner Haut nicht gut. Das Hautbild ist auf jeden Fall viel besser geworden seit ich sie habe. Toller Bericht 🙂
    Ich wünsche auch dir einen schönen Tag. Liebe Grüße, Sarah

    http://rosengold.blogspot.de

  2. Hi Saksia-Katharina! Uns freut es sehr, dass du mit der Mia2 so gut zurecht kommst. Deine Idee mit dem Deep Pore Bürstenaufsatz ist super, jedoch solltest du bei leicht trockener Haut wirklich darauf achten, ihn nur als Extrapeeling zu verwenden und auf keinen Fall täglich. Vermutlich ist der Delicate tatsächlich für die Reinigungsroutine bei dir am besten. Falls du magst, teile deine Review gerne auf unserer Facebook Seite 🙂 Unsere Fans sind immer auf der Suche nach guten Blogs und mehr Infos/Erfahrungen zu Clarisonic. Würde uns seehr freuen. Alles Liebe für dich und deine Haut!

  3. Hallo liebes Clarisonic-Team!
    Vielen Dank für euren Kommentar und die Tipps! Ich werde sie beachten und dann auf jeden Fall darüber berichten, wenn ich mir die beiden Aufsätze zugelegt und getestet habe 😉
    Gerne teile ich meine Review auf eurer Facebook-Seite.
    Ganz liebe Grüße! 🙂

  4. Oh das wäre toll! Ganz ganz lieben Dank für deine Antwort und den Share <3

    Wir haben auch gerade eine tolle Gewinnaktion. Vielleicht auch etwas für dich und/oder deine Fans? 😉

    Clarisonic verlost den Sommer!
    Ich packe meinen Koffer und nehme mit…
    Zeigt uns bis zum 30.6.14 eure Reise Essentials unter den Hashtags #clarisonicontour und #ichpackemeinenkoffer auf Instagram, Facebook oder Twitter und wir verlosen drei bunte Clarisonic Mia2 und 5 Delicate Bürstenaufsätze.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.