Allgemein Reviews

Benefit – They’re Real! Tinted Primer

Färben, Definieren und Grundieren – Das ist die neue Devise von Benefit. Anstatt endlich eine wasserfeste Version der allerseits beliebten They’re Real! Mascara, brachte die High-End-Marke Anfang Januar nämlich den They’re Real! Tinted Primer heraus. Dieser soll nun als Grundierung für den Besteller dienen. In Kombination mit ihr soll er die Mascara aber nicht nur resistenter gegen Verschmieren und Abfärben machen, sondern die Wimpern auch länger und geschwungener erscheinen lassen. Ob das stimmt, habe ich für euch getestet.

Benefit - They're Real! Tinted Primer

Für Benefit ist der They’re Real! Tinted Primer eine Innovation. Anders als andere Primer pflegt dieser nämlich nicht nur die Wimpern, sondern färbt sie auch noch Hazelnussbraun. Das gibt den Wimpern gleich zu Beginn einen natürlichen Lock, der auch ohne die Lieblings-Mascara tragbar ist. Zudem ist das Bürstchen dank des ExtraFlex besonders biegsam und sorgt so für eine perfekte Trennung. Wäre da nicht noch die Behauptung, dass der They’re Real! Tinted Primer in Kombination mit einer Mascara die Wimpern länger und geschwungener erscheinen lässt, würde sich das im Prinzip also nach einer ganz normalen braunen Wimperntusche anhören. Da seine ultraleistungsstarke und wasserfeste Geltextur weder klumpt noch aushärtet, soll es aber auch möglich sein die They’re Real! Mascara noch im Nachhinein aufzutragen.

Benefit - They're Real! Tinted Primer

Verpackungstechnisch gleichen sich der They’re Real! Tinted Primer und die They’re Real! Mascara wie einem Ei dem anderen. Lediglich die Farbe der Verpackung ist eine andere. Das allein lässt schon die Vermutung zu, dass es sich bei dem Tinted Primer bloß um eine verbesserte Textur des Bestseller handeln könnte und lässt Raum für Spekulationen. Selbst die gummiartigen Bürsten scheinen auf dem ersten Blick dieselben zu sein. Sieht man aber ganz genau hin wird man erkennen, dass das Bürstchen bei dem They’re Real! Tinted Primer minimal schmaler ist und die Gumminoppen enger zusammensitzen als beim Original. Zudem ist sie tatsächlich deutlich biegsamer. Ich würde aber nicht unbedingt behaupten, dass das Auftragen damit besser geht. Da man die Wimpern damit nicht so nach oben drücken kann, sorgt es aber immerhin für den natürlichen Look. Auch die perfekte Trennung würde ich der ExtraFlex-Brush nicht unbedingt durch ihre Biegsamkeit zuschreiben. Es sind in meinen Augen vielmehr die Gumminoppen, die das durch ihr nahes Beieinandersitzen zu verantworten haben.

Benefit - They're Real! Tinted Primer

Trage ich mit meinen Wimpern, die von Natur aus zwar sehr dicht sind, aber dadurch auch oft zusammenkleben, den They’re Real! Tinted Primer von Benefit alleine, sieht es bei mir in der Tat sehr natürlich aus. Er trennt die Wimpern ohne, dass sie aussehen wie Fliegenbeine und bringt damit sozusagen Ordnung in das Chaos – Ich würde sogar soweit gehen und sagen, dass sie noch nie so exakt geordnet waren wie mit diesem Tinted Primer. Zudem verlängert er die Wimpern schon etwas. Dadurch, dass er aber einen hazelnussbraunen Ton hat und das nicht so hart wirkt wie schwarz, sieht es trotzdem noch natürlich aus. Es macht fast den Eindruck als hätte mich der liebe Gott von Natur aus mit langen, definierten Wimpern gesegnet. Im Alltag würde ich den They’re Real! Tinted Primer also durchaus auch alleine tragen. Bei einem „No MakeUp“ – Look konnte ich mir sogar vorstellen, dass das ein echter Hingucker ist. Da der Effekt mir persönlich aber zu wenig ist, um damit beispielsweise abends wegzugehen, habe ich natürlich auch getestet wie es mit der They’re Real! Mascara aussieht. Danach war ich positiv überrascht, dass die Wimpern noch längerer wirkten.

Benefit - They're Real! Tinted Primer Tragebild

Ich hätte selbst nicht damit gerechnet, dass es doch einen optischen Unterschied macht, wenn man den They’re Real! Tinted Primer darunter macht. Natürlich werden die Wimpern dadurch im Vorfeld schon getrennt und lassen sich dadurch besser strecken. Ich finde aber, dass sie auch dichter und voller wirken. Wenn es über den Tag hinweg allerdings weniger und nur am Abend mehr sein soll, kann ich die Mascara tatsächlich später ohne Probleme nachtragen. Selbst in der Haltbarkeit macht es einen Unterschied. Wenn ich nicht gerade in Tränen ausgebrochen bin, ist die They’re Real! Mascara bei mir zwar noch nie wirklich verschmiert, aber nun merke ich deutlich, dass sie den Schwung mit dem Tinted Primer darunter viel besser und länger nach oben hält.

Benefit - They're Real! Tinted Primer

Ob man so eine nette Zugabe nun braucht oder nicht, muss jeder für sich selbst entscheiden. Ich für meinen Teil verstehe zwar noch immer nicht, warum es einen Primer Bedarf, um die They’re Real! Mascara von Benefit resistenter zu gestalten, sehe aber seine Berechtigung durchaus ein. Der They’re Real! Tinted Primer von Benefit hat mich also positiv überrascht und wird daher sicherlich öfters Verwendung finden. Bei einem Preis von um die 26 Euro und in der Kombination mit der dazugehörigen Mascara, die auch noch einmal so viel kostet, ist das allerdings nicht gerade günstig.

Was haltet ihr von dem They’re Real! Tinted Primer aus dem Hause Benefit?
Mögt ihr die They’re Real! Mascara so wie sie ist?

Ich wünsche euch einen wunderbaren Start ins Wochenende!

15 Kommentare Neues Kommentar hinzufügen

  1. Rena sagt:

    Das ist ja wirklich eine feine Sache, hätte ich auch nicht geglaubt, dass es gleich so gut funktioniert. Wirklich auch für mich sehr geeignet 🙂 Danke für Dein Review, sehr hilfreich.
    Liebe Grüße, Rena
    P.S.: Danke für Deinen Besuch auf meinem Blog. Hast Du vielleicht Lust auf gegenseitiges Folgen?
    http://www.dressedwithsoul.com

  2. Annika Michel sagt:

    Huhu 🙂
    Schön, dass du darüber berichtest, den Primer fand ich schon in der Ankündigung recht interessant, weil ich gespannt auf das Ergebnis war. Die Wirkung finde ich ganz gut, da sind deine Fotos sehr gelungen 🙂 bei mir würde man übrigens die Wimpern von Natur aus gar nicht sehen ^^
    Von der Haltbarkeit her finde ich auch schon die normalen Benefit Mascaras gut – damit scheinst du ja ein wenig unzufrieden zu sein? Verwischt es bei dir oder verflüchtigen sie sich?

    Liebe Grüße,
    Annika

  3. Kristina sagt:

    Ich hätte spontan gesagt, dass so ein Primer überflüssig ist, aber man sieht tatsächlich einen Unterschied, was mich jetzt schon neugierig macht…
    Danke übrigens für deinen lieben Kommentar auf meinem Blog 🙂
    ♡ Kristina
    TheKontemporary

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.