Allgemein Rezepte

{Rezept} Spekulatius – Brownies

Rezept Spekulatius - Brownies

Unwiderstehlich schokoladig und so wandelbar wie kein anderer Kuchen – Das sind Brownies. Ob mit Nüssen, verschiedenen Aromen oder gar Obst passen sie sich der Jahreszeit ganz einfach an und sind sowohl im Sommer als auch im Winter eine wahre Köstlichkeit. Leider sind die kleinen Quardrate aus Amerika aber auch wahre Kalorienbomben. Da Weihnachten allerdings die beste Ausrede ist, um ausnahmsweise mal nicht auf die Kalorien zu achten und hemmungslos zu genießen, verrate ich euch heute mein Rezept für meine winterlichen Spekulatius – Brownies.

Rezept Spekulatius - Brownies

 Folgende Zutaten benötigt ihr für meine Spekulatius – Brownies:

  • 150 g Zartbitterschokolade
  • 100 g Margarine
  • 120 g brauner Zucker
  • 75 g Honig
  • 50 g Orangeat
  • Rosinen
  • Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 2 TL Spekulatius-Gewürze
  • 2 Eier
  • 100 g gehackte Mandeln

Rezept Spekulatius - Brownies

Und so werden die Zutaten für die Spekulatius-Brownies gemischt:

1.) Gleich zu Beginn den Backofen auf etwa 180 Grad vorheizen und eine rechteckige Springform mit Butter einfetten.

2.) Die Zartbitterschokolade mit der Margarine, dem Honig und dem braunen Zucker einen Topf geben und auf dem Herd erwärmen bis alles miteinander verschmolzen ist. Anschließend die Masse etwas abkühlen lassen.

Rezept Spekulatius - Brownies

3.) In der Zwischenzeit das Mehl mit dem Backpulver und dem Spekulatiusgewürz in einer Rührschüssel vermischen. Die Eier und die geschmolzene Masse aus Zartbitterschokolade, der Margarine, dem Honig und dem braunen Zucker dazugeben.

4.) Das Orangeat und die Rosinen klein hacken und die gehackten Mandeln rösten. Das Ganze dann ebenfalls vorsichtig unter den Teig heben.

5.) Anschließend wird der Teig in die vorbereitete Form gegeben und darin glatt gestrichen. Die Form danach für etwa 20 Minuten bei 160 Grad in den Backofen schieben.

6.) Sind die Spekulatius-Brownies fertig gebacken, lässt man sie erkalten und schneidet sie dann in kleine Quadrate. Der Teig ergibt etwa 20 Spekulatius-Brownies.

Rezept Spekulatius - Brownies

Damit wären die Spekulatius-Brownies bereit für den Verzehr. Wer sie für die Festtagstafel aber noch hübsch herrichten möchte, kann sie beispielsweise noch mit Sternen aus Marzipan oder Schokostreusel verzieren. Eine schöne Idee ist auch der Weihnachtsbaum aus Mandelplättchen. Mit einem Zuckerguss aus Puderzucker und einem Esslöffel Wasser lässt sich die Dekoration festkleben. Übrigens schmeckt der Zuckerguss auch ohne Dekoration auf den Spekulatius-Brownies sehr gut. Alternativ kann man auch einen Schokoladenguss wählen.

Mögt ihr Brownies lieber in der klassischen Variante
oder wandelt ihr sie auch gerne mal ab?

In diesem Sinne wünsche ich euch einen genussvollen Tag!

6 Kommentare Neues Kommentar hinzufügen

  1. S.Mirli sagt:

    OMG, wiiiie göttlich schaun die aus und ich meine Brownie und Spekulatius vereint, das kann nur unglaublich schmecken. Viiiielen lieben Dank für das tolle Rezept, ich glaube, ich muss heute noch ganz dringend den Ofen anwerfen. Ich wünsche dir einen ganz zauberhaften Tag, alles LIebe und ganz ganz liebe Grüße, x S.Mirli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.