Allgemein

Perfekter Concealer… Wo bist du?!

Hey ihr Lieben! =)

Jeder kennt sie: Die dunklen Ränder unter den Augen, mit denen sich zu wenig Schlaf, zu viel Stress oder eine Erkältung abzeichnen. Aber wer will schon gerne zugeben, dass er die Nacht durchgemacht hat? Also ich nicht! Deswegen ich bin auch schon lange auf der Suche nach einem passenden Concealer, der diese Verräter verdeckt, denn auf Grund meiner furztrockener Haut ist das leider gar nicht so einfach…

Auf meiner Suche habe ich bereits einige Concealer ausprobiert. Angefangen hat es mit dem „Everfresh“ – Concealer von Maybelline, den ich auch erst gar nicht schlecht fand… Ich glaube, ich habe ihn sogar eins, zwei Mal nachgekauft, eher mir plötzlich auffiel, dass er sich gerne in kleine Fältchen abgesetzt hat – Ich kann euch gar nicht mehr sagen, ob der das da schon immer so gemacht hat oder sich irgendwas geändert hat. Auf jeden Fall habe ich mir daraufhin dann den „Teint Miracle Touch“ – Corrector von Lancôme zugelegt, mit dem anfangs alles perfekt gepasst hat. Mit der Zeit verklumpte sich allerdings dieses Pinselchen, was vorne an der Spitze zum auftragen des Concealers war, und das Produkt kam nur noch spärlich heraus. Da half das sauber machen auch nichts mehr. Schließlich kam mit der Douglas-Box-of-Beauty der „Pinceau Lumiére“ von Annayake – Noch so ein Pinselding, aber ich freute mich trotzdem, auch wenn ich da bereits ein Auge auf den „Studio Finish“ – Concealer von MAC geworfen hatte. Ich kann mich noch daran erinnern, dass er mir zu gelbstichig war, aber ich habe ihn tapfer aufgebraucht und natürlich verklumpte auch da das Pinselchen irgendwann.

Dann habe ich mir also einen kleinen Wunsch erfüllt und den „Studio Finish“ – Concealer von MAC in der hellsten Farbe „NC15“ im Internet bestellt, der übrigens mein allererstes Produkt von MAC war. Damals wusste ich noch gar nicht, dass er dazu neigt, die Stellen auszutrocknen und habe ihn munter unter den Augen aufgetragen. Überraschenderweise ging das trotzdem eine Zeitlang gut und dabei hatte ich nicht mal eine spezielle Augenpflege verwendet. Irgendwann kam es aber wie es kommen musste: Der Concealer trocknete meine Haut erst einmal so aus, dass ihn gar nicht mehr verwendet könnte – Nicht um Augenränder zu kaschieren, nicht um Unreinheiten abzudecken und auch nicht mit einer Creme drunter. Also musste ein neuer her und so erfuhr ich am MAC-Counter auch, dass der „Studio Finish“ – Concealer die Haut schnell austrocknet kann… Hätte ich das nur mal vorher gewusst.
Damit zog dann der „Pro Longwear“ – Concealer von MAC bei mir ein, ebenfalls in „NC15“. Eigentlich war mit dem auch alles perfekt – Er setzte sich nirgends ab, deckte gut und das den ganzen Tag… Wenn er nur nicht in so einem Pumpspender daher kommen würde, mit dem es unmöglich ist, ihn richtig zu dosieren. Mit einem Pumpstoß hat man oft viel zu viel auf dem Handrücken und das stresst mich gerade morgens sehr, denn wenn ich weg muss, soll es doch bitte schnell gehen. Wer kennt das nicht?

Bei Benefit entdeckte ich dann den „Fake Up“ – Concealer und ich dachte erst, dass damit meine Wünsche an einem perfekten Concealer erhört würden. Er ist spendet ja auch wirklich sehr viel Feuchtigkeit und seine Verpackung macht das Auftragen total einfach – Striche unter die Augen malen, verblenden und fertig! Aber leider ist er nicht sehr deckend… An manchen Tagen verschwand er sogar nach etwa zwei Stunden total 🙁 Deswegen fixiere ich ihn neuerdings auch mit dem „Studio Finish“ – Concealer von MAC und bis jetzt funktioniert das richtig gut.

Ich „male“ mir einfach wie gewöhnt die zwei Striche mit dem „Fake Up“ von Benefit unter die Augen. Dann tippe ich mit dem Finger kurz in den „Studio Finish“ – Concealer und verblende damit anschließend die Striche vom „Fake Up“, bis sie nicht mehr zu sehen sind – Natürlich wäre mir ein einzelner Concealer lieber, doch im Moment bin ich mit dieser Lösung zufrieden… Nichtsdestotrotz werde ich weiterhin die Augen nach „meinem“ perfekten Concealer aufhalten und liebäugle bereits mit der Camouflage von Catrice oder dem „Fit Me“ – Concealer von Maybelline.

Habt ihr denn schon einen Concealer gefunden, mit dem ihr richtig zufrieden seid?
Vielleicht habt ihr ja einen Tipp für mich! 🙂
Ich wünsche euch noch einen schönen Nachmittag! 🙂

16 Kommentare Neues Kommentar hinzufügen

  1. Mit dunklen Augenfingen hab ich auch immer zu kämpfen 🙁 ich mag den Rimmel wake me up Concealer und den Löscher von Maybelline, wobei der nicht immer mit meinen dunklen Augenringen zurechtkommt, würde total gern mal den Collection Consealer aus UK probieren 🙂

    Liebste Grüße

  2. Vali Stra sagt:

    Ich habe diesen: MISSHA – SIGNATURE – EXTREME COVER CONCEALER MIT SPF 30 NO. 21 … ohne diesen Concealer geh ich nicht mehr aus dem Haus XD er kostet um die 11Euro bei Ebay.. aber den Preis ist er mir absolut wert!

  3. Sandri sagt:

    Toller Vergleich und Kombi =) Den Pro Longwear finde ich wirklich toll, will ihn mir schon längere Zeit holen. Den Studio Fix habe ich schon einige Zeit, benutze ich aber eher für Rötungen oder Unreinheiten. Einen TOP Concealer kann ich dir leider auch nicht empfehlen. Aber der "Löscher" soll sehr gut sein. LG =)

  4. eléna sagt:

    Ich verwende sehr gerne die Camouflage von Catrice, den MAC Pro Longwear und den Fit Me Concealer von Maybelline 🙂 Also, ich hab auch noch nicht DEN Concealer für mich gefunden, aber mit diesen drei komme ich super zurecht und auch ich mische sie super gerne untereinander zusammen 🙂
    Ganz liebe Grüße!

  5. Anonym sagt:

    Halli, hallo, sehr empfehlen kann ich Dir den Concealer von Estée Lauder.
    Den gibt es in drei Nuancen und der kostet knapp 30 €.
    Er hat eine cremige Konsistenz, ein Schwämmchen (ähnlich wie bei manchem Lipgloss) und hält ewig.
    Liebe Grüße und einen schönen Tag!

  6. Hey 🙂

    Danke für den Tipp!
    Da werde ich demnächst auch mal schauen… Aber wenn es den nur in drei Nuancen gibt, dann wird mein Problem wahrscheinlich noch sein, die passende Farbe zu finden.

    Ich wünsche dir noch einen schönen Abend! 🙂

  7. Ich habe mich auch schon durch alle Concealer der Welt probiert, alle Preisklassen und Arten. Obwohl ich sonst echter benefit Fan bin, finde ich den fakeUp leider echt nicht gut. Nichtnur, dass er nicht richtig deckt… Selbst mit dem wirklich großartigen "Stay don't stray" darunter verschwindet er nach kurzer Zeit, deckt kaum und – er macht Pandaaugen, alles Augenmakeup vom Unterlid verwischt bei mir damit. Im Highend Sektor liebe ich den Double Wear Stay-In-Place Flawless Concealer SPF10 von Lauder (Review auf stylepeacock) und im Lowbudget-Bereich finde ich den Maybelline Löscher großartig, wobei der Lauder noch besser deckt, aber eben auch teurer ist. LG Chris

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.