Allgemein

Ombré-Look… Jetzt nicht nur in den Spitzen

Hallo meine Lieben! =)

Erinnert ihr euch noch an meine spontane Eingebung mit dem Ombré-Look, die ich dann auch ziemlich zeitnah umgesetzt habe? Leider war das Ergebnis nach kürzester Zeit nicht mehr das, was ich mir vorgestellt habe… Am Anfang fand ich es noch toll, weil der Übergang nicht so krass war, aber irgendwie fiel es dann gar nicht mehr auf – Es war zwar schon ein Farbunterschied zwischen meinen Spitzen und dem Haaransatz, aber das sah man bei meiner Haarlänge auch nur, wenn man die Spitzen direkt an den Haaransatz gehalten hat. Außerdem wurden die Spitzen zunehmens rötlicher und ich kann es ja überhaupt nicht leiden, wenn meine Haare einen Rotstich bekommen, also bin ich wieder zum Friseur und der hat mir diesmal einen „richtigen“ Ombré-Look verpasst… 🙂

Durch die bescheidenen Lichtverhältnisse, wirkt die Farbe gerade auf dem linken Foto viel rotstichiger als sie in Wirklichkeit ist, deshalb habe ich rechts auch versucht sie noch einmal bei Tageslicht einzufangen – Es ist ein schönes warmes dunkelblond und ich hoffe, dass kommt einigermaßen rüber?!

Ich wollte den Ombré-Look zwar stärker, aber es sollte trotzdem noch natürlich aussehen und ich finde, das ist der Friseurin gelungen 🙂

Damit der Rotstich gar keine Chance mehr hat, habe ich mir das Tönungsliquid „Color Fresh“ von Wella gekauft, welches man in ein Shampoo oder eine Pflege mischen kann, damit die Farbe wieder etwas aufgefrischt wird und der Glanz erhalten bleibt.

Wie findet ihr den Ombré-Look?
Habt noch einen schönen Abend und lasst es euch gut gehen! 🙂

12 Kommentare Neues Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.