Allgemein Reviews

Mary Kay – Satin Hands Set Pfirsich*

Hey ihr Lieben! =)

Unsere Hände sind immer in Aktion, treten mit unseren Mitmenschen als erstes in Kontakt und sind somit quasi unsere Visitenkarte. Dementsprechend wird also auch keine andere Hautpartie so häufig beansprucht wie diese. Da die Haut dort hauchdünn ist und schnell an Feuchtigkeit verliert, sollten wir sie deshalb besonders gut pflegen. Ich benutze dafür seit geraumer Zeit das Satin Hands Set* von Mary Kay und das möchte ich euch heute gerne vorstellen.

Mary Kay - Satin Hands Set Pfirsich

Das Set besteht aus einem drei-Schritte-System. Dieses beinhaltet einen sogenannten Softener, ein Peeling und eine Handcreme. Da die Produkte aufeinander abgestimmt sind, sind sie auch nur in dieser dreier Kombination erhältlich. Man kann aber zumindest eine parfümfreie Formulierung der Handcreme für 11,50€ einzeln erwerben. Zusammen mit den anderen beiden Produkten kostet sie dann etwas über 50€. Das hört sich im ersten Moment durchaus überteuert an. Wenn man aber bedenkt, dass die enthaltenen 60g des Softeners cira 30€ und die 220g des Peelings schon fast 20€ kosten würden, erscheint der Preis durchaus gerechtfertigt. Allerdings bekommt man die Produkte leider nur über einen selbständigen Schönheits-Consultant, weshalb die Preise variieren können.

Schritt 1: Der Hand Softener
„Den Satin Hands Hand Softener Parfumfrei für sofortige Hydratisierung anwenden, um damit die Feuchtigkeit einzuschließen. Dadurch sind die Hände geschützt und bereit für den nächsten Schritt…“ 

Mary Kay - Satin Hands Set Hand Softener Parfumfrei

Das ist im Prinzip nichts anderes als eine intensive Creme, die auf Vaseline aufgebaut ist. Dadurch ist sie natürlich auch sehr fettend. Cremt man sich damit die Hände ein, sieht man sogar den Fettfilm auf der Haut glänzen. Das ist aber halb so schlimm, denn die Creme wird mit dem Peeling anschließend sowieso abgewaschen. Aus diesem Grund sollte man sie auch vorher gut einziehen lassen. So habe ich bereits direkt danach gemerkt, dass sich die Hände schon alleine dadurch streichelzart und weich anfühlen. Die Konsistenz erscheint zwar recht dickflüssig und zäh, ist aber trotzdem sehr ergiebig, weil sie relativ schnell schmilzt. Eine kleine Menge reicht also tatsächlich vollkommen aus. Obwohl die Creme aber unparfümiert sein soll, duftet sie trotzdem sehr angenehm. Der Grund dafür sind mit Sicherheit diverse Duftstoffe, die der Rezeptur wohl dennoch beigefügt wurden – Allergiker sollten sich davon also nicht in die Irre führen lassen.

Mary Kay - Satin Hands Set Hand Softener Parfumfrei

Schritt 2: Das Peeling
„Den Satin Hands Satin Smoothie Hand Scrub auftragen, um die Haut in einem Schritt zu reinigen und zu peelen. In diesem Schritt werden abgestorbene Hautzellen oberflächlich abgetragen. Die Haut fühlt sich geschmeidig und weich an, sieht gesünder aus und duftet nach Pfirsich.“ 

Mary Kay - Satin Hands Set Pfirsich

Das Peeling ist also sozusagen ein zwei-in-eins-Schritt, denn man sollte sich die Hände vor dem Softener nicht unbedingt waschen, da das der Haut nur zusätzlich Feuchtigkeit entzieht. Aus diesem Grund wird der sogenannte Satin Smoothie auch bloß mit lauwarmen Wasser abgewaschen. Dieser heißt wohl so, weil er nicht nur wie ein leckerer Smoothie aussieht, sondern ebenso gut nach frischen Pfirsichen duftet. Für manche wird der Duft allerdings zu stark parfümiert sein, denn man kann ihn bereits wahrnehmen, wenn man nur mal kurz auf den Pumpspender drückt. Optisch tragen die unterschiedlichen Peeling-Körnchen natürlich zum Smoothie-Aussehen bei. Diese haben verschiedene Größen und sorgen so für ein leichtes Abtragen der abgestorbenen Hautzellen. Ich bekomme damit sogar die verhornte Stelle an meinem Daumen so herunter, dass sie sich danach wieder streichelzart anfühlt. Daran sind schon einige andere Peelings gescheitert und haben stattdessen Hautfetzen zurückgelassen. Allerdings finde ich die Konsistenz des Satin Smoothie sehr klebrig.

Mary Kay - Satin Hands Set Pfirsich

Schritt 3: Die Handcreme
„Zum Abschluss des Verwöhnprogramms die Satin Hands Hand Cream für bis zu 24 Stunden Feuchtigkeit auftragen.“

Mary Kay - Satin Hands Set Hand Cream Pfirsich

Nach dem Softener und dem Peeling fühlen sich meine Hände schon so weich und geschmeidig an, dass ich sogar manchmal in Versuchung komme die dazugehörige Handcreme einfach wegzulassen – Bin ich doch jemand, der das Gefühl von eincremten Händen überhaupt gar nicht leiden kann. Trotzdem ringe ich mich immer wieder dazu durch, denn ich finde die Creme schließt die Feuchtigkeit ein. Dadurch sorgt sie dafür, dass sich die Hände auch noch drei, vier Tage später gut gepflegt anfühlen. Würde man sie tagtäglich anwenden, bin ich mir sogar sicher, dass dieses Gefühl noch länger anhalten würde, doch ich bin schon froh, wenn ich mir die Hände nur einmal die Woche eincremen muss. Zu meinem Glück zieht diese Handcreme von Mary Kay aber wirklich sehr schnell  ein und hinterlässt dabei nicht mal einen Fettfilm. Ehrlich gesagt, hätte ich damit nie gerechnet, denn nach dem Softener fühlten sich meine Hände schon so gepflegt an, dass ich dachte, dass sie erst einmal keine weitere Feuchtigkeit aufnehmen würden. Hinzu kommt das auch die Handcreme angenehm nach Pfirsichen duftet. Das in Kombination mit dem Peeling sorgt dafür, dass die Hände nach der Anwendung erst einmal eine gewisse Zeit nach diesem Obst duften – Vorausgesetzt natürlich man wäscht sie sich danach nicht sofort wieder, denn das tut der Pflegewirkung zwar tatsächlich nichts, aber dafür ist der leckere Duft dann natürlich weg.

Mary Kay - Satin Hands Set Hand Cream Pfirsich

Für meine Hände, die durch das Rollstuhlfahren tagtäglich sehr beansprucht werden, war das Satin Hands Set von Mary Kay so etwas wie die letzte Rettung. Alles mögliche habe ich schon versucht um die zwar kleinen, aber lästigen Hornhautstellen loszuwerden und bin dabei fast verzweifelt, weil eincremen ja nun mal nicht mein Ding ist. In diesem Set fand ich nun endlich eine dauerhafte Lösung, die mir sogar als „Eincreme-Muffel“ entgegen kommt. Aus diesem Grund möchte ich es auch nicht mehr missen. Ich könnte mir aber durchaus vorstellen, dass man mit einfacher Vaseline, einem beliebigen Peeling und einer guten Handcreme einen ähnlichen Effekt zu Stande bekommen würde.

Mary Kay - Satin Hands Set Pfirsich

 
Wie pflegt ihr eure Hände?
Vielleicht sogar mit diesem Set?
*PR-Sample – Das Set wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt.

Ich wünsche euch noch ein schönes Wochenende! 🙂

6 Kommentare Neues Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.