Allgemein

Der Weg vom Löwen zum braven Kätzchen – Permanente Haarglättung

Hallo ihr Lieben! =)

Aufmerksame Leser erinnern sich vielleicht noch daran, dass ich meine Haare einer permanenten Haarglättung unterzogen habe, denn ich habe euch am gleichen Tag auch mein Outfit von diesem Friseurbesuch gezeigt… Damals wollte ich nicht so viel zu Haarglättung sagen, weil ich da natürlich noch gar nicht wusste, wie meine Haare das tatsächlich wegstecken werden und habe euch auf später vertröstet – Nun, etwa in halbes Jahr später, wird es aber höchste Zeit für ein Statement 🙂

Ihr wisst ja inzwischen schon, dass ich sehr dickes-naturlockiges Haar habe und ich bekam immer mehr das Gefühl, dass es für manchen Friseur eine Herausforderung ist, dieses zu „bändigen“… So ging es z. B. gänzlich schief die Frisur aus dem Juni 2012 nachschneiden zu lassen und sah ohne Glätteisen zum Schluss so aus, als hätte man mir einfach einen Topf auf den Kopf gesetzt und dann die oberen Haare darunter abgeschnitten. Trotz der zwar immer noch vorhandenen Länge konnte ich mir dann keinen Zopf mehr machen, weil die oberen Haare durch die Kürze nur noch kraus waren und überall raussprangen… Ich hätte weinen können, so schrecklich war es – Nicht einmal mein geliebtes ghd-Glätteisen konnte da wirklich Abhilfe schaffen und auch die Versuche von verschiedenen Friseuren konnten es nicht besser machen 🙁

Ein Fotoshooting bei Douglas rief mir dann Gott sei Dank ein Friseursalon in unserer Nähe wieder in Erinnerung, von dem ich schon sehr viel Gutes gehört habe. Kurzerhand holte ich mir dort einen Termin.

Als die Friseurin meine Haare offen sah, verstand sie mein Problem sofort. Das ganze Ausmaß des Desasters kam aber erst so richtig gut zu Vorschein, als sie mein Haar gewaschen hat.
Um endlich Abhilfe zu schaffen schlug sie mir eine permanente Haarglättung vor, von der ich bis dahin noch nicht einmal was gehört hatte. Eigentlich war ich gleich dafür, denn ich glaube, ich hätte alles dafür getan, um diese schreckliche Krause wieder loszuwerden, aber ich hatte schon etwas Angst um meine schönen Naturlocken. Doch sie versicherte mir, dass es so glatt nicht werden würde und dass sie ohnehin nur den Oberkopf (also das was eben so kraus war) macht. Also machten wir einen neuen Termin für die Haarglättung aus und das Ergebnis könnt ihr euch nun ansehen – bedenkt aber bitte, dass die Glättung fast ein Jahr nachdem missglückten Friseurbesuch gemacht worden ist und die Haare da schon wieder ein ganzes Stück gewachsen waren:

Wie ihr seht sind alle Naturlocken noch da, aber die schreckliche Krause ist ENDLICH weg und darüber bin ich wirklich froh! 🙂

Normalerweise wächst diese Art von Haarglättung raus und muss aufgefrischt werden, wenn die Haare so glatt bleiben sollen… Aber ich glaube nicht, dass ich das wiederholen muss, da meine Krause sicherlich an dem missglückten Haarschnitt und dem viel zu kurzen Oberhaar lag – Meine Haare sind nämlich immer noch so wie auf dem Nachher-Bildern und das obwohl die Haarglättung schon ein halbes Jahr her ist 😉

Meine Haare haben die Prozedur übrigens sehr gut überstanden, was sicherlich auch meiner guten Pflege zu verdanken ist (Meine Haarpflege-Routine) – Im Grunde fühlen sie sich so an, als wäre gar nichts gewesen… So wie immer halt 🙂

Wäre eine Haarstruktur-Änderung auch ein Thema für euch?
Ich wünsche euch noch einen gemütlichen Abend und morgen einen schönen Tag! 🙂

2 Kommentare Neues Kommentar hinzufügen

  1. Wow, das sieht ja echt super aus! Ich dachte immer, so etwas würde die Haare ziemlich schädigen. Ich habe ein ganz ähnliches Problem. An sich habe ich auch schöne Naturlocken, aber mein Oberhaar kraust sich genauso schrecklich wie deins auf den Vorher-Bildern. Vielleicht sollte ich wirklich mal über so etwas nachdenken.

    LG,

    Hanna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.