Allgemein

10 Beauty-Hacks mit Nivea-Creme

10 Beauty-Hacks mit Nivea-Creme

Die klassische Nivea-Creme ist mit Abstand die bekannteste Creme auf dem Markt. So gut wie jeder kennt die blaue Metalldose mit der weißen Aufschrift schon seit Kindertagen. Der Duft der fettenden Konsistenz hat sich seitdem in manches Gedächtnis gebrannt. Doch obwohl sie vielseitig einsetzbar ist, findet sie heutzutage nur noch selten Verwendung. Damit sich das in Zukunft etwas ändert, verrate ich euch heute zehn Tipps wie ich die Nivea-Creme zweckentfremde.

10 Beauty-Hacks mit Nivea-Creme

1.) Um das MakeUp zu entfernen
Da ich sehr trockene Haut habe, ist die Nivea-Creme für mich der perfekte MakeUp-Entferner. Einfach eine kleine Menge von der fettenden Textur auf dem Gesicht zerreiben und anschließend mit warmem Wasser wieder abwaschen. Das erleichtert nicht nur das Abschminken, sondern pflegt auch die Haut. Da in der Creme aber einige Inhaltsstoffe sind, die die Augenpartie reizen können, sollte man diese natürlich aussparen.

2.) Als Highlighter auf den Wangen
Aufgrund dieser fettenden Textur eignet sie sich aber auch als Highlighter. Nachdem ich mich komplett geschminkt habe, tupfe ich dazu ein kleines bisschen von der Nivea-Creme auf die Wangen. Wichtig dabei ist, dass man nicht reibt, denn sonst entfernt man das MakeUp damit eher. Trägt man sie aber vorsichtig auf, erzeugt das einen sehr natürlichen Glow.

3.) Für einen Glanz auf den Lippen
Auch als Lipgloss ist die klassische Creme von Nivea hervorragend. Dafür muss man sie bloß wie eine ganz normale Lippenpflege auf die Lippen auftragen. Das verleiht ihnen aber nicht nur einen tollen Glanz, sondern pflegt sie obendrein auch noch.

10-Tipps-mit-Nivea-Creme-04

4.) Schützt das Gesicht vor Kälte
Die Nivea-Creme hat einen hohen Lipidanteil. Da die Cremelipide auf der Haut bleiben, schützt das nicht nur vor dem Austrocknen, sondern auch vor der Kälte. Gerade im Winter trage ich die Creme deshalb gerne im Gesicht auf. Das fühlt sich in etwa so an, als würde der Wind an einem unsichtbaren Schutzschild abprallen. Allerdings braucht sie so sehr lange zum einziehen und das erschwert wiederum das Schminken.

5.) Befreit die Nase
Es ist schon lange kein Geheimnis mehr, dass die Nivea-Creme gegen die rote Schnupfnase hilft. Dass sie sie aber gleichzeitig auch befreit schon. Aus diesem Grund trage ich sie bei Schnupfen also nicht nur vor der Nase auf, sondern gebe mit einem Wattestäbchen auch ein ganz kleines Bisschen auf die Schleimhäute. Man sollte damit natürlich nicht zu weit in die Nase gehen und vor allem bei Kindern aufpassen!

6.) Um die Augenbrauen in Form zu bringen
Hat man gerade kein Augenbrauen-Gel zur Hand, kann man die kleinen Härchen ebenso gut mit der Nivea-Creme in Schach halten. Dazu trage ich einfach etwas von der Creme auf die Augenbrauen auf und bürste sie dann solange durch, bis jedes Härchen so liegt, wie es liegen soll.

10 Beauty-Hacks mit Nivea-Creme

7.) Als Stylingprodukt zum Flechten
Ebenso gut behändigt die Nivea-Creme trockenes Haar. Aus diesem Grund verwende ich sie ab und zu gerne beim flechten. Allerdings gebe ich die Creme dann nicht direkt ins Haar, sondern creme mir vor dem flechten die Hände ein und mache den Zopf anschließend. Das glättet nicht nur die Spitzen und sorgt dafür, dass sie nicht strühen, sondern gibt den Haaren etwas mehr Glanz.

8.) Für ein gepflegtes Nagelbett
Zudem trage ich die Nivea-Creme gerne mal großzügig auf meine Nagel auf und massiere sie rundherum ein. So können die Pflegestoffe richtig in die Haut einziehen und sorgen für ein gesundes und gut aussehendes Nagelbett.

10 Beauty-Hacks mit Nivea-Creme

9.) Als Pflege für die Füße
Auch für die Füße ist die klassische Nivea-Creme ein Segen. Für seidige weiche Sohlen einfach reichlich davon drauf schmieren, kurz einmassieren und dann einziehen lassen.

10.) Entfernt Flecken vom Kugelschreiber
Die meisten Flecken, die durch einen Kugelschreiber entstanden sind, entferne ich mit Nivea-Creme. Dazu gebe ich einfach etwas davon auf die dreckige Stelle und wasche das Kleidungsstück anschließend wie vorgeschrieben. Ob das allerdings auch bei euch funktioniert, kann ich euch natürlich nicht versprechen.

Benutzt ihr die klassische Nivea-Creme?
Wenn ja, für was und warum?

Ich wünsche euch noch einen schönen Tag und sende euch liebe Grüße!

4 Kommentare Neues Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.