Allgemein

Beauty-Ausbeute aus Frankfurt die Zweite – MAC und Lush

Hallo meine Lieben! =)

Wie versprochen geht es nun mit dem zweiten Teil meiner Beauty-Ausbeute aus Frankfurt weiter – Nachdem mich das MAC – Team im Douglas auf der Zeil also einfach nicht beachtet hat, bin ich kurzerhand wieder zum MAC – Counter ins Karstadt gegangen, der sich mittlerweile eigentlich zu meinem Lieblings-Counter entwickelt hat… Dort werde ich wenigstens immer nett bedient 🙂

Ich wollte einen Kajal, der nicht zu 100 % schwarz ist, weil mir an manchen Tagen pures Schwarz um die Augen herum zu hart erschien und fand bei MAC den Eye KohlPhone Number“ – Ein tolles Anthrazit und perfekt das, was ich gesucht habe… Getragen habe ich ihn nämlich schon 😉

Könnt ihr euch noch an die „Herbstfarbe“ erinnern, die ich euch letztes Jahr im ‚Must-Have für den Herbst?!‘ – Post vorgestellt habe? So eine habe ich jetzt auch für die Lippen gesucht und wahrscheinlich schmunzelt jetzt eine Freundin von mir, wenn sie das liest… Sie hat mir nämlich letztes Jahr schon so einen Lippenstift empfohlen und ich hatte ihn mir damals auch auftragen lassen, fand ihn aber schrecklich… Naja, Geschmäcker ändern sich eben auch mal 😉 Fündig wurde ich aber nur in der ‚MAC RiRi Hearts Fall‘ – LE, was ja nicht ganz so schlimm ist, denn das Design ist einfach wunderschön (es ist Rosé… Muss ich da noch mehr sagen? ^^)! Im Standartsortiment habe ich leider keinen gefunden, der so ähnlich wäre – Ich rede hier übrigens von „Who’s That Chick„, einem Frost-Finish 🙂

Außerdem wollte ich mir den Eye Shadow „Cranberry“ von MAC ansehen – Irgendwie werde ich ja in jedem Herbst davon angefixt… Ich habe mich aber noch nie daran getraut, aus Angst er könnte bei mir „kränklich“ wirken und jetzt wo ich den Mut dazu gefasst hatte, war er gerade ausverkauft – Das nenne ich mal Wink des Schicksals 🙂 Der Verkäufer zeigte mir aber stattdessen „Star Violet„, ein ‚Veluxe Pearl‘- Eye Shadow von MAC, der etwas in die Richtung von „Cranberry“ geht und ich beschloss es erst einmal mit ihm zu versuchen.

Da das Licht heute einigermaßen gut war, 
habe ich für euch noch ein paar Swatches gemacht…

 
Danach machte ich noch einen kurzen Abstecher zu Lush, denn egal in welcher Stadt ich bin, der Laden zieht mich einfach magisch an und ich muss rein gehen… Selbst wenn es nur zum schnuppern ist 🙂 Diesmal bliebst es aber nicht dabei, denn ich sah etwas, was ich ganz interessant fand – „Tiny Hands“, eine Handcreme in fester Form.

Sie funktioniert wie Massagebutter und schmilzt in den Hände, wodurch ein leichtes Öl entsteht – Ehrlich gesagt dachte ich auch erst, dass es eine Massagebutter ist, bis mich die Verkäuferin darüber aufklärte, denn als Erstes überzeugte mich der Duft, den ich euch jedoch nicht wirklich beschreiben kann (irgendwie frisch und vanillig). Doch überzeugt hat mich nicht nur der Duft sondern, auch die für mich leichte Handhabung… Kein auf- und zudrehen und kein draufdrücken mehr – Perfekt! 🙂

Kanntet ihr „Tiny Hands“ von Lush schon?
Habt noch einen schönen Abend! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.