Allgemein Inspirationen

{Adventskränzchen} DIY Adventskranz

Advent, Advent, heute startet wieder das Kränzchen – Auch in diesem Jahr haben sich sieben Blogger zusammengefunden, um euch jeden Sonntag mit zahlreichen Inspirationen, Ideen und Tipps durch die Weihnachtszeit zu begleiten. Da das heutige Adventskränzchen ganz im Zeichen von DIY-Projekten steht und Weihnachten ja immer so plötzlich kommt, seht ihr bei mir heute einen Adventskranz, den ihr im Nu selber machen könnt.

DIY-Adventskranz-01

Im Grunde benötigt ihr dafür bloß vier Weingläser, ein paar Christbaumkugeln und natürlich vier Kerzen. Diese Sachen sollte eigentlich jeder von Haus aus haben. Das einzige Problem, welches sich für den ein oder anderen eventuell daraus ergeben könnte, ist vier gleiche Kerzen zu finden. Ich persönlich fände es aber gar nicht so tragisch, wenn sie sich unterscheiden oder an ihrer Stelle sogar Teelichter stehen würden. Da wir das Adventskränzchen allerdings nicht erst seit gestern geplant haben, hatte ich genügend Zeit mich darauf vorzubereiten. So kamen zu den Dingen, die wichtig dafür sind, dass der Adventskranz überhaupt einer wird, zusätzlich eine Schieferplatte, vier kleine Sterne, ein wasserfester Filzstift, Washi-Tape sowie Dekosand und -schnee.

Und so wird´s gemacht…

DIY-Adventskranz-02

1) Die Christbaumkugeln werden als erstes in die Weingläser verteilt. Hierfür eignen sich zwar am allerbesten kleinere Kugeln, aber mit beispielsweise einer Großen unter dem Glas sieht es sicherlich genauso gut aus. Anschließend dreht man die Weingläser vorsichtig auf Kopf. Dafür sollte man sich den Platz für den Adventskranz in der Wohnung schon herausgesucht haben, denn ein erneutes Umsetzen ohne das die Christbaumkugeln dann wieder herausfallen würde, ist natürlich nur möglich, wenn man – so wie ich –  das Ganze auf einen transportierbaren Untergrund aufgebaut hat.

DIY-Adventskranz-04

2) Auf die Sterne habe ich mit dem wasserfesten Filzstift die Zahlen 1 – 4 geschrieben. Dieser Schritt ist natürlich optional. Wenn man sich dafür entscheidet, sollte man sich aber vorher darüber im Klaren sein, wie man sie anbringt. Ich hatte beispielsweise alte Weingläser, die eh nicht mehr benutzt werden und habe die Sterne deshalb mit einer Heißklebepistole auf den Hals geklebt – Bei Gläsern, die danach wieder für ihren ursprünglichen Zweck verwenden werden sollen, würde ich aber davon abraten.

DIY-Adventskranz-07

3) Auf den Fuß des Weinglases habe ich dann den Dekosand gegeben. Auch diesen Schritt könnte man theoretisch weglassen. Ich hatte aber das Gefühl, dass die Kerzen, die anschließend oben drauf gestellt werden müssen, dadurch etwas besser stehen. Zum Schluss habe ich noch das Washi-Tape auf eine Ecke der Schieferplatte geklebt und den Dekoschnee zwischen den Weingläsern verteilt. Das ist aber auch nicht zwingend erforderlich.

Und so sieht das Ergebnis nun aus…

DIY-Adventskranz-10

Damit habt ihr nicht nur einen Adventskranz, der schnell geht, sondern auch einen, der etwas ausgefallen ist. Dadurch, dass man die Weingläser als Kerzenständer zweckentfremdet, werden sie nämlich zu einem echten Hingucker. Der Aufbau ist im Grunde ganz einfach gemacht. Man sieht es dem Adventskranz aber gar nicht an, weil er durch die Christbaumkugeln unter den Weingläsern total edel aussieht.

banner_neu

Weitere schöne DIYs findet ihr bei The Beauty And The Blonde, Rehlein Backt, Marie-Theres-Schindler, The Beauty of Oz und Rotköpfchen. Darunter verbergen sich auch ein paar kreative Geschenkideen – Vorbeischauen lohnt sich also.

In diesem Sinne wünsche ich euch noch einen schönen 1. Advent!

Ganz viele liebe Grüße! 🙂

2 Kommentare Neues Kommentar hinzufügen

  1. Das mit dem Weinglas habe ich mir auch schon überlegt, da ich den Esstisch dieses Jahr nicht so voll haben wollte. ^^ Unser Adventsgesteck ist nämlich recht „gigantisch“. Bin allerdings noch ein wenig unschlüssig.

    Liebe Grüße,
    Tani

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.