Allgemein

Meine Vorsätze für 2018

Meine Vorsätze für 2018 @Saskia-Katharina Most, Horizont-Blog

Gesunde Ernährung, mehr Sport, weniger Stress, mehr Zeit für sich und andere – Ein neues Jahr ist wie ein Neustart. Aus diesem Grund nimmt man sich für die kommenden 12 Monate allerhand vor und schmiedet zum Jahresende Pläne für die nächsten 365 Tage. Auch ich habe das getan und möchte euch heute schon verraten, was ich für 2018 geplant habe.

Vorsaetze-2018-Saskia-Katharina-Most-Horizont-Blog-02

Wohnraum erweitern

Schon lange sehne ich mich nach einer eigenen Wohnung. Obwohl ich schon länger mit dem Gedanken gespielt habe, auszuziehen, war das für mich aber niemals wirklich eine Option. Im Grunde haben wir ein Haus, welches groß genug für uns alle wäre. Ein Haus, welches über 100 Jahre alt ist und Opa einst mühsam für seine Familie umgebaut hat. Ein Haus, in dem ich meine halbe Kindheit verbrachte und an dem ich deshalb sehr hänge. Da gibt es nur ein einziges Problem und das nennt sich Treppe. Aufgrund dessen, dass ich auf den Rollstuhl angewiesen bin, ist es für mich nahezu unmöglich in das obere Stockwerk zu gelangen. Der Einbau eines Treppenliftes war deshalb schon lange angedacht. Bedauerlicherweise hat sich der Gesundheitszustand meines Opas vor Weihnachten so sehr verschlechtert, dass wir den Treppenlifter nun früher als geplant einbauen lassen müssen. Da ich ein enges Vertrauensverhältnis zu meinen Großeltern pflege und mich auch gerne mehr um meinen Opa kümmern möchte, habe ich mir für 2018 vorgenommen, die ehemaligen Zimmer meiner Schwester zu renovieren. In Anbetracht der Tatsche, dass so ein Umbau gut geplant werden möchte, wird das wahrscheinlich mein größtes Projekt für die kommenden 12 Monate. Auf meinem YouTube-Kanal werde ich euch aber auf jeden Fall daran teilhaben lassen.

Weniger Beauty, mehr Ich

Vor fast 7 Jahren veröffentlichte ich meinen allerersten Blogpost. Zu dieser Zeit hatte Beauty in meinem Leben noch ein viel größeren Stellenwert als jetzt. Jeden Tag verbrachte ich mindestens eine Stunde vor dem Spiegel. Ich deckte Rötungen ab, zog mir einen Lidstrich, tuschte die Wimpern, trug Blush auf und zog mir mehrmals am Tag den Lippenstift nach. Ungeschminkt aus dem Haus zu gehen war damals ein absolutes No-Go für mich. Da ich aber genau wusste, dass sich das irgendwann ändern würde, nannte ich meinen Blog ganz bewusst „Horizont – Unendlich viele Möglichkeiten“. Vielleicht ist euch schon aufgefallen, dass ich während des letzten Jahres an diesem Zeitpunkt angekommen bin. Ich schreibe wesentlich weniger Reviews über Beautyprodukte und zeige mich in meinen Vlogs auf YouTube sogar ungeschminkt. Das heißt aber nicht, dass ich mich gar nicht mehr für Beauty interessiere. Es hat bloß einen anderen Stellenwert bekommen. So ist für mich nicht mehr oberste Priorität über Beauty zu berichten. Viel lieber möchte ich über die Dinge schreiben, die mich bewegen und beschäftigen. Aber keine Sorge! Es werden auch weiterhin ab und an Reviews über Beautyprodukte folgen, nur eben nicht mehr ganz so häufig. Da das bedeutet, dass ich noch mehr von mir preisgeben muss, ist dies auch für mich eine Umstellung. Ich möchte mich der Herausforderung 2018 aber sehr gerne stellen.

Meine Vorsätze für 2018 @Saskia-Katharina Most, Horizont-Blog

Englisch lernen

Aufgrund meines Rollstuhls musste ich nach der Grundschule auf eine Förderschule gehen. Dort wurden nur die allerwichtigsten Fächer regelmäßig unterrichtet. Englisch gehörte aus einem mir unbegreiflichen Grund nicht dazu. Zwar hatten wir einmal in der Woche Englisch, aber die Stunde fiel oft aus. Da mich das bis heute richtig ärgert, habe ich bereits im vergangenen Jahr einen Englischkurs belegt. In der letzten Zeit kam der Kurs aus vielerlei Gründen viel zu kurz. Das möchte ich in diesem Jahr ändern. Ich möchte aber nicht nur wieder regelmäßiger in den Unterricht gehen, sondern hier zu Hause auch noch intensiver lernen. Als Anreiz dafür habe ich mir vorgenommen, nächstes nach Amerika zu fliegen. Ich bin sehr gespannt, ob ich das durchziehe, denn eins ist jetzt schon ganz klar: Ohne Englisch, keine Reise nach Amerika.

Habt ihr euch für 2018 auch etwas vorgenommen?

Ich wünsche euch ein frohes neues Jahr!

Liebe Grüße,
eure Saskia-Katharina

Follow Me: YouTube | Facebook | Instagram | Bloglovin | Google+ | Twitter | Pinterest | Blog – Connect

12 Kommentare Neues Kommentar hinzufügen

  1. Über das Projekt „Wohnraum erweitern“ würde ich mich auch freuen mehr davon zu lesen. Schöne und bodenständige Ziele, die du gewiss erreichen wirst! Ich wünsche dir jedenfalls ganz viel Erfolg. Liebe Grüße Marie

  2. Das sind tolle Vorsätze für das neue Jahr! Es sind nicht irgendwelche Ziele, die unwahrscheinlich sind sondern klingen mehr nach einem richtigen Vorhaben und das finde ich klasse! 🙂

    Besonders, dass Du dir vorgenommen hast Englisch zu lernen und den Umzug umzusetzen! Das sind wirklich zwei tolle Projekte!

    Ich wünsche Dir ein erfolgreiches und motiviertes Jahr 2018!

  3. Deine Vorsätze finde ich wirklich toll, ich drücke dir die Daumen, dass das mit dem Umbau alles klappt wie du es dir vorstellst. Und ich hoffe natürlich dass es deinem Opa den Umständen entsprechend gut geht. Außerdem finde ich es schön, dass du dich mit den Blogartikeln nicht beschränkst, sondern einfach frei machst, was dir spaß macht 🙂 Englisch lernen ist sicher auch eine gute Idee – ich sollte meins auch mal wieder auffrischen. xxx

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.