Allgemein Fashion-Looks

Fashion Haul für den Frühling 2020

Fashion Haul für den Frühling 2020 @Horizont-Blog
- Kleidung selbst gekauft -

Keine andere Jahreszeit macht so Lust auf knallige Farben wie der Frühling – Das wirkt sich auch auf den Kleiderschrank aus. Dezente Töne rücken in den Hintergrund und auffällig bunte Farben blühen regelrecht auf. Da mein Kleiderschrank aber gar nicht mehr so viele bunte Farben besitzt, war ich bereits Anfang März shoppen. Über welche Neuzugänge sich mein Kleiderschrank nun freuen darf, zeige ich euch nun in diesem Fashion-Haul.

Jeansjacke

Ausschlaggebend für die Shopping-Tour war die Jeansjacke, die die Sängerin Nena gemeinsam mit ihrer Tochter Larissa für Tom Tailor entworfen hat. Ich habe sie in einer Werbeanzeige auf Social Media entdeckt und musste sie einfach haben.

Fashion Haul für den Frühling 2020 @Horizont-Blog
Jeansjacke aus der Nena & Larissa – Kollektion von Tom Tailor | Langarmshirt von Tom Tailor Denim

Es ist seit langer Zeit die allererste Jeansjacke, die es in meinen Kleiderschrank geschafft hat. Bisher habe ich mich im Team der Lederjacken sehr wohl gefühlt. Warum ich der Jeansjacke so lange keinerlei Beachtung geschenkt habe, kann ich noch nicht mal wirklich erklären. Schaut man sich die Jeansjacke aus der Nena & Larissa – Kollektion von Tom Tailor an, dann scheint es wohl nahezuliegen, dass mir das klassische Jeansblau bloß an Hosen gefällt. Längst ist es kein Geheimnis mehr, dass ich ein Fable für Rosatöne jeglicher Art besitze – Vor allem was Oberteile betrifft. Aus diesem Grund passt diese Jeansjacke mit ihrem Pink einfach perfekt zu mir. Mag sein, dass sie für meinen aktuellen Kleiderschrank wirklich sehr farbintensiv ist. Wenn man sich aber meine früheren Fashion-Looks anschaut, sieht man, dass ich manchmal einfach Lust auf leuchtende Farben habe.

Die Jeansjacke lässt mich sogar richtig mutig werden. Extra um es unter die Jeansjacke anzuziehen, habe ich mir nämlich auch noch ein Langarmshirt in Apfelgrün von Tom Tailor Denim mitgenommen. Mir hat die Kombination der beiden Neonfarben für den Frühling einfach gefallen. Außerdem kann ich mir nur schwer ein rosafarbens Oberteil unter der pinken Jeansjacke vorstellen. Höchstens ein weißes Shirt. Das würde mit Sicherheit auch wenigere Blicke auf sich ziehen. Ein weißes Shirt ist aber so Basic, dass das mein Kleiderschrank bereits in mehrfacher Ausführung besitzt.

Windbreaker

Da sich der Frühling nicht immer von seiner besten Seite zeigt, habe ich mir auch noch diesen holographischen Windbreaker von Tom Tailor Denim gekauft.

Fashion Haul für den Frühling 2020 @Horizont-Blog
Windbreaker von Tom Tailor Denim

Um ehrlich zu sein war das Wetter aber weniger ausschlaggebend für den Kauf. Vielmehr hat mich dieses Lichtspiel mit den Farben auf dem Material so sehr fasziniert, dass ich die Jacke einfach haben musste – Und das obwohl ich diesem holographischen Trend bisher wirklich nur wenig abgewinnen konnte. Vielleicht liegt das aber daran, dass die Jacke nicht diesen typischen holographischen Silberton hat. Das Beige, in dem die Jacke gehalten ist, finde ich optisch gesehen viel wärmer und freundlicher. Außerdem finde ich, dass sie sich dadurch viel harmonischer kombinieren lässt. Ich kann beispielsweise mein neues apfelgrünes Langarmshirt von Tom Tailor Denim ebenso gut darunter anziehen, wie ein rosafarbens oder weißes Oberteil. Allgemein sind der Kombinationen aufgrund des holographischen Effekts wohl nur wenige Grenzen gesetzt.

Regenjacke

Aufgrund dessen, dass das Jahr gefühlt vielmehr Regen- als Sonnentage hat, habe ich mir auch noch diese vegane Jacke von Ragwear mitgenommen.

Fashion Haul für den Frühling 2020 @Horizont-Blog
Jacke „Modell Marge“ in Light Pink von Ragwear

Soweit ich mich erinnern kann, ist das sogar die erste eigene Regenjacke in meinem Kleiderschrank. Meistens habe ich mir die Regenjacke von meiner Mama ausgeliehen. Für mich ist die Jacke von Ragwear aber vielmehr eine Allwetterjacke. Sie wird auf der Webseite von Regwear lediglich als Regenjacke beschrieben, weil sie aus einem wasserabweisendes Material besteht. Ich finde aber, dass man sie auch bei schöneren Herbst- oder kühleren Frühlingstagen anziehen kann. Das Einzige, was mich an dem Modell „Marge“ minimal stört, ist, dass es etwas zu lang ist. Dadurch, dass ich im Rollstuhl sitze, fällt die Jacke bei mir so leider nicht perfekt. Aufgrund dessen, dass die Jacke mir aber mit ihrem rosafarbenen Ton und dem weiß-blau gestreiften Einsatz in der Kapuze wirklich extrem gut gefällt, kann ich darüber hinwegsehen. Ich bin mir sogar sehr sicher, dass die Jacke eine treue Begleiterin im Herbst sein wird. Anders als bei den beiden vorherigen Modellen sehe ich darin nämlich keine Modejacke, sondern eine zeitlose Jacke, die ich bestimmt mehrere Jahre tragen werde.

Jogginghose

Wenn Karl Lagerfeld wüsste, dass ich mir eine Jogginghose gekauft habe, würde er sagen, dass ich die Kontrolle über mein Leben verloren habe.

Fashion Haul für den Frühling 2020 @Horizont-Blog
Jogginghose von Adidas

Tatsächlich findet man in meinem Kleiderschrank aber keine richtige Jeans mehr. Ich fühle mich in Hosen mit Reißverschluss und Knopf einfach nicht wohl. Wen wundert es? Den ganzen Tag sitze ich im Rollstuhl oder auf einer anderen Sitzgelegenheit. Dass eine Hose mit Reißverschluss und Knopf da einfach unbequem ist, kann sich wohl jeder vorstellen. Die Jogginghose von Adidas werde ich aber überwiegend zu Hause anziehen. Für die Stadt ist sie mir dann doch etwas zu sportlich – Obwohl ich mich genau deshalb für diese Jogginghose entschieden habe. Mir hat an der Jogginghose einfach gefallen, dass sie vom Material her sehr leicht ist. Vor allem für den Sommer ist das sicher sehr angenehm. Außerdem mag ich den 80er Jahre-Look, den die Hose mit ihrem korallfarbenen Ton widergespiegelt. Wenn man aber nicht gerade durch die Stadt joggt, ist man mit dieser Jogginghose dort wohl eher unpassend gekleidet.

Welche Jacke wäre euer Favorit?

18 Kommentare Neues Kommentar hinzufügen

  1. Eine coole Auswahl richtig schicker und stimmiger Kleidung.
    Wenn ich mich entscheiden müsste, würde ich den Wind Breaker nehmen.

    Die Jogginghose ist so garnicht meins, davon findet sich in meinem Schrank kein Model. Doch ich kann es in deiner Situation sehr gut verstehen.

    Liebe Grüße, die Auszeitgeniesser

  2. Milli sagt:

    Also die Jacken finde ich alle richtig cool. Besonders der Windbreaker ist mit seinem Metallic-Look einfach richtig cool. Ich habe so einen ähnlichen Mantel und liebe ihn auch sehr.

    Liebe Grüße, Milli

  3. Miriam sagt:

    Die Jeans-Jacke sieht echt cool aus, aber ich glaube, für mich wäre sie zu auffällig. Ich hab eigentlich nur graue oder schwarze Jacken und Mäntel. Aber die Regenjacke gefällt mir mega gut, da finde ich die Farbe auch sehr dezent gehalten.

  4. Jana sagt:

    Man merkt, dass du eine Vorliebe für bestimmte Farben hast! Auch auf deinem Instagram-Channel! Ich finde das toll! Eine Regenjacke bräuchte ich übrigens auch mal! Heute schüttet es draußen!

    Liebe Grüße
    Jana

  5. Mo sagt:

    Liebe Saskia,

    tolle Sachen hast du da geshoppt. Ehrlicherweise wären die Farben nicht ganz mein Fall, aber die Jeans-Jacke fasziniert mich schon sehr. Ich würde die aber definitiv erst einmal anprobieren, um zu schauen, ob mir die Farbe stehen würde.

    Liebe Grüße
    Mo

  6. Annkathrin sagt:

    Die Jacke von Ragwear ist super schön! Jeansjacken mag ich auch sehr gerne, doch bleibe ich da lieber bei dem klassischen Blau – passt deutlich besser zu mir ;D

    Sehr gut geschrieben!

    Liebe Grüße
    Annkathrin

Schreibe einen Kommentar zu Milli Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.